Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Archiv zählt nun 4000 Anlagen!

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.07.2024

AUT-SNeukirchen am Großvenediger

USA-MEFort Fairfield

14.07.2024

FIN-ISTohmajärvi

FIN-ISVarkaus

GER-SNEbersbach-Neugersdorf

GER-BWDobel

GER-BWDegenfeld

NOR-02Sætre   NEW!

NOR-50Lundamo   NEW!

NOR-46Leikanger   NEW!

NOR-46Voss   NEW!

NOR-08Dalen   NEW!

FIN-ESVääksy

FIN-LLVanttausjärvi   NEW!

FIN-LLYlitornio

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



RUSRUS-DYuzhno-Sakhalinsk Южно-Сахалинск

Tramplin Sakhalinsk

Daten | Geschichte | Wettbewerbe | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Tramplin Sakhalinsk:

K-Punkt: 110 m
Weitere Schanzen: K90
Matten: nein
Jahr des Abbruchs: ca. 2006
Status: abgerissen
Verein: Sdyushor
Koordinaten: 46.954060, 142.783396 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Japaner waren die ersten, die das Skispringen auf dem Gebiet des heutigen Yuzhno-Sakhalinsk entwickelten. Ende der 1920er Jahre wurden in der Stadt Toehara (Name von Yuzhno-Sakhalinsk in den Jahren 1905-1947) zwei mächtige Skisprungschanzen errichtet. Damals bewarb sich Japan um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 1936, die in Sapporo und Toehara stattfinden sollten, und setzte damit stark auf die Entwicklung des Wintersports im heutigen Sachalin. Das Rennen um die Ausrichtung der Spiele gewann jedoch Deutschland (Garmisch-Partkenkirchen), und die weitere Entwicklung des Skispringens in Yuzhno-Sakhalinsk geht auf die Nachkriegszeit zurück.
Im Jahr 1960 wurde die Skistation "Bergluft" eröffnet. Die japanischen Anlagen, die sich auf ihrem Gelände befanden, wurden umgebaut und auf 90 und 110 Meter vergrößert. Die Basis wurde zum wichtigsten Ort für die Vorbereitung der sowjetischen Sportler auf die Olympischen Winterspiele 1972 in Sapporo.
Doch Ende der 1990er Jahre waren die Schanzen bereits in einem baufälligen Zustand, und ein Brand verschlimmerte die Situation noch. Im Jahr 2012 wurde weniger als 4 km von der Basis entfernt eine neue 70-Meter-Anlage gebaut, aber bei den Bauarbeiten wurden Fehler gemacht, und bald standen die Bewohner wieder ohne eine Schanze da. Im Jahr 2017 wurde die K70 jedoch erfolgreich wieder aufgebaut und seitdem trainieren dort kontinuierlich Mitglieder der Nationalmannschaft der Region Sachalin und junge Springer, für die auch kleinere Anlagen vorbereitet wurden. Im Jahr 2019 wurde auf der größten Schanze Sachalins der internationale Wettbewerb "Die Kinder Asiens" ausgetragen.

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

1)   24-25 marca 1983   schrieb am 23.06.2023 um 16:06:

24-25 marca 1983

https://www.youtube.com/watch?v=HAx0Tn6cWuE

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com