Aktuelle Neuigkeiten:

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

24.02.2024

AUT-KTreffen am Ossiacher See

23.02.2024

RUS-PBerezniki

RUS-SZRoshchino

GER-BWAdelmannsfelden

AUT-KVillach

22.02.2024

GER-BYRastbüchl

NOR-15Kristiansund

GER-HEBermuthshain

NOR-38Morgedal

NOR-34Lesja

NOR-30Krokstadelva

NOR-54Kvæfjord

NOR-42Kristiansand

NOR-42Kristiansand

AUT-KVillach

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



HUNKőszeg

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Kenyérhegyi síugrósánc:

K-Punkt: 50 m
Matten: nein
Baujahr: 1987
Status: Projekt nicht realisiert
Koordinaten: 47.376367, 16.531911 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 30 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 32,5 m (Vladimir Zografski BUL, 14.10.2006)
32,5 m (Dénes Pungor HUN, 15.08.2009)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 28,0 m (Teja Pavec SLO, 01.06.2019)
28,0 m (Tamara Mesíková SVK, 01.06.2019)
Koordinaten: 47.376333, 16.532389 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 5 m
Matten: nein
Koordinaten: 47.377066, 16.532673 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: K20, K10, K2
Matten: ja
Baujahr: 1964
Umbauten: 2005
Status: in Betrieb
Verein: Síugrás Kőszeg SE
Koordinaten: 47.376335, 16.532399 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Köszeg ist ein kleines Städtchen im Schreibergebirge (höchste Erhebung ist der Kenyer Hegy mit 341 m) nahe der österreichischen Grenze und hier befindet sich die einzige noch intakte Sprungschanze Ungarns.
1964 wurden die Schanzen dort auf Initiative von Imre Marosvölgyi hin erbaut. Neben der in den 1970er Jahren mit Kunststoffmatten ausgestatteten K30-Schanze gab es damals auch eine 50-Meter-Schanze mit Holzanlaufturm.
Ende der 90er Jahre was das Skispringen in Kõszeg fast ausgestorben, doch dann machte sich Anfang der 2000er Jahre eine kleine Gruppe unverzagter Skisprungsportler mit viel Engagement daran diese Sportart wieder aufleben zulassen. Trotz fehlender finanzieller Unterstützung vom Sportverband konnte man im Frühjahr 2005 mit Hilfe von Matten aus dem österreichischen Mürzzuschlag die K30 zu renovieren, eine K20 auf dem selben Aufsprunghang ergänzen und später noch eine weitere K10-Schanze anlegen.
Um Kinder für das Skispringen zu gewinnen hat man außerdem seit 2016 eine mobile Kleinstschanze, auf der u.a. Probespringen im Stadtzentrum stattfinden. Außerdem hat man sich schon eine Stelle für den Bau einer K60 ausgesucht, doch es fehlen bislang die finanziellen Mittel zur Realisierung des Projekts.

nach oben

Schanzenrekorde K30 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K30 (Frauen):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

2)   Síparadicsom   schrieb am 19.04.2019 um 10:44:

Name of the hill

The name "Síugrás Kenyér" sounds very odd in Hungarian, referring to the hill as "Kenyérhegyi síugrósánc" would be more appropriate.

1)   borek99   schrieb am 09.06.2012 um 17:53:

Rekord

Rekord skoczni K-30 wynosi 32,5m. Rekordzistami są: Vladimir Zografski (14.10.2006, źródło: http://skijumping.hu/index.php?action=download&type=results&id=12) oraz Denes Pungor (15.08.2009, podczas Letnich Mistrzostw Węgier, źródło: http://skijumping.hu/index.php?action=download&type=results&id=228).

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com