Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.11.2018

AUT-OOBad Ischl

18.11.2018

POL-WWarszawa

SVKTatranská Polianka

POL-DBoguszów-Gorce

POL-DBoguszów-Gorce

POL-DWojcieszów   NEW!

POL-DPrzesieka

POL-DKarpacz

AUT-VTschagguns

17.11.2018

POL-DKamienna Góra

FIN-LSTampere

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DKłodzko

AUT-VAndelsbuch

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-CASquaw Valley

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Videos | Kommentare

.

Papoose Peak Jumps:

K-Punkt: 80 m
Männer Winter Schanzenrekord: 99,0 m (Jim Denney USA, 1976, N-USA)
Männer Winter Offizieller Rekord: 97,5 m (Jim Denney USA, 1976, N-USA)
Gesamthöhe: 140 m
Anlauflänge: 113 m
Tischneigung: 8,5°
Aufsprungneigung: 38°
K-Punkt: 60 m
Männer Winter Schanzenrekord: 69,0 m (Georg Thoma BRD, 21.02.1960, OWG)
Baujahr: 1958
Umbauten: 1975
Weitere Schanzen: K40
Status: abgerissen
Matten: nein

nach oben

Geschichte:

Die Schanzenanlage in Squaw Valley ist eine Kom­bination dreier Naturschanzen, welche an einem Hang am Little Papoose Peak in der Sierra Nevada im Bundesstaat Kalifornien für die Olym­pi­schen Winterspiele 1960 gebaut wurde. Kon­struk­teur dieser Schanzenanlage war der Oberstdorfer Architekt Heini Klopfer, doch damit nicht genug: Die Deutschen gewannen bei dieser Winter­olym­piade auch die Wettbewerbe auf dieser Schanze. Der Thüringer Helmut Recknagel im Sprunglauf und der Schwarzwälder Georg Thoma in der Nordischen Kom­bination. Beide holten die Goldmedaillen und ließen die favorisierten Skandinavier hinter sich.
Leider wurde die Schanze nach diesem Groß­er­eignis immer weniger genutzt. Für die U.S.-Meis­ter­schaften 1976 wurde sie noch einmal her­ge­richtet und wiederum verfiel sie danach Stück für Stück in den Dornröschenschlaf. Bekannt ist, dass hier später Speed Skiing und Snowboard­ver­an­stal­tungen stattfanden. Heute wird der Berghang nur noch für den alpinen Sport genutzt.

nach oben

Schanzenrekorde K80 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Videos:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Michał Dadej   schrieb am 16.01.2012 um 21:33:

Amazing shots

http://www.youtube.com/watch?v=4pzQBkfCDmM&feature=related

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com