Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

02.04.2020

SUIWengen

JPN-01Kamisunagawa   NEW!

FRA-VChamonix

01.04.2020

JPN-01Kamikawa

JPN-01Kitami   NEW!

JPN-01Furano   NEW!

JPN-01Furano   NEW!

JPN-01Furano

SUISchwanden

SUIKandersteg

FRA-VChamonix

31.03.2020

SUIGstaad

SUISaas-Fee

SUIEngelberg

JPN-01Yoichi

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



SVKLiptovská Kokava

Pod brehom

Daten | Geschichte | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Kokavan:

K-Punkt: 42 m
Matten: nein
Weitere Schanzen: K28, K15
Matten: ja
Baujahr: 1972
Umbauten: 1988
Status: abgerissen
Verein: TJ Družstevník Liptovksá Kokava

nach oben

Geschichte:

Die erste Kokavan-Schanze wurde 1972 in Liptovská Kokava erbaut, in den Folgejahren wurde die Schanzenanlage mit weiteren Schanzen und Langlauf-Loipen zum Trainingszentrum auch für Nordisch Kombinierte ausgebaut. Daran waren Lubomír Ručka, Pavel Blahút und Miloš Vrbičan maßgeblich beteiligt. 1988 wurde der Schanzenkomplex mit den drei Schanzen K42, K28, K15 modernisiert und 1990 die tschecho­slo­wa­ki­schen Schüler-Meisterschaften durchgeführt. Im November 2013 wurden die stählernen Anlaufgerüste der jahrelang brach liegenden Schanzen schließlich abgerissen.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com