Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

12.12.2018

POL-DKarpacz

POL-DSzklarska Poręba

POL-DKarpacz   NEW!

POL-GStarogard Gdański   NEW!

AUT-WWien   NEW!

11.12.2018

FIN-ISKitee   NEW!

SLOMislinja

FIN-ISKontiolahti

FIN-ISSuonenjoki

FIN-ISOnkamo

10.12.2018

AUT-WWien

AUT-WWien

POL-KChochołów

09.12.2018

SLOVelenje

JPN-20Iiyama

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



SPALa Molina

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Trampolin Albert Bofill Mosella:

K-Punkt: 75 m
Männer Winter Schanzenrekord: 79,0 m (Bernat Solá SPA, 29.01.1984)
Tischneigung: 10°
Aufsprungneigung: 35,2°

Font Canaleta:

K-Punkt: 54 m
Männer Winter Schanzenrekord: 56,0 m (Miquel Puntí SPA, 21.01.1992, NJ-SPA)
K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 36,5 m (Xavier Fuentes SPA, 28.01.1990)
Weitere Schanzen: nein
Matten: ja
Baujahr: 1978
Status: außer Betrieb

nach oben

Geschichte:

Bereits 1912 gab es die ersten Skispringer in La Molina in den Pyrenäen. Am 11.03.1934 sprang Sigmund Ruud bei der Einweihung der Schanze „Font Canaleta“ 38 Meter.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Schanzenanlage 1958 reaktiviert und 1973 die 30-Meter-Schanze erbaut. Am 25.03.1979 wurde dann die neue 70-Meter-Schanze eingeweiht und fortan ein alljährliches Springen um die „Copa del Rey“ veranstaltet, das zweitweise Teil des Europacups war. 1995 wurde die K75 nocheinmal modernisiert und mit Matten und Me­tall­anlaufspur ausgestattet, doch mittlerweile werden die Schanzen nicht mehr genutzt.
Die Spanier wollten in den 80er Jahren mit Hilfe der österreichischen Trainer Willi Pürstl und Haim, sowie später mit dem Tschechen J. Samek und dem Jugoslawen Vasja Bajc ein Skisprungteam in La Molina aufbauen, doch es gelang nicht.


Sieger der “Copa del Rey”:

1979 Johan Saetre NOR
1980 Johan Saetre NOR
1981 Willi Puerstl AUT
1982 Ibano Wegher ITA
1983 Halvor Persson NOR
1984 Bernat Sola SPA
1985 *ausgefallen”
1986 Georg Waldvogel BRD
1987 Bernard Guillaume FRA
1988 *ausgefallen”
1989 Kent Johanssen NOR
1990 Werner Rathmayr AUT
1991 Andreas Scherer GER
1992 Sebastien Frenot FRA

nach oben

Schanzenrekorde K75 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
4)   Nicesport.pl   schrieb am 13.11.2012 um 18:39:

Filmy

2 aktualne filmiki ze skoczni:
http://www.youtube.com/watch?v=FJ_Zcq3wRFQ

http://www.youtube.com/watch?v=aH2_x8nwtaQ

3)   Michał Dadej   schrieb am 07.06.2011 um 22:58:

Zdjęcia

@dawidlodz
Ja planuje, jak skończę tłumaczenia tekstów, że każdy artykuł opatrzę nowymi zdjęciami, albo takimi jakie mam w swoim archiwum, a mam ich tam sporo, niepublikowanych. Jak dobrze poszukam to i popytam jeszcze coś się znajdzie, ale to dopiero we wakacje gdzieś.

2)   skisprungschanzen.com   schrieb am 07.06.2011 um 10:27:

This was five years ago...
So it should be even worse now!

1)   dawidlodz   schrieb am 06.06.2011 um 23:24:

.

są gdzieś jakieś aktualne zdjęcia ? ciekawe jak to teraz wygląda bo raczej nie tak jak pokazują to obrazki.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com