Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

12.08.2022

NOR-30Bærum   NEW!

SLOKranj

11.08.2022

NOR-34Alvdal   NEW!

NOR-34Alvdal   NEW!

NOR-34Ridabu   NEW!

10.08.2022

SLODvorska vas   NEW!

NOR-34Trysil

NOR-34Trysil   NEW!

NOR-30Vang   NEW!

NOR-34Vang på Hedmarken   NEW!

NOR-42Vegårshei   NEW!

USA-CABig Bear Lake   NEW!

SLOZagorje ob Savi

USA-MAWilliamstown   NEW!

SLOPodbrezje   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



RUSRUS-PLysva Лысьва

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Tramplin:

K-Punkt: 85 m
Männer Winter Schanzenrekord: 102,0 m (Maxim Tsubina RUS, 15.02.2005)
Matten: nein
Status: außer Betrieb
Koordinaten: 58.082474, 57.878178 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 50 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 52,5 m (Georgiy Chervyakov RUS, 02.10.2014)
Frauen Winter Schanzenrekord: 53,0 m (Lidiia Iakovleva RUS, 07.01.2015)
Umbauten: 2014
Koordinaten: 58.080710, 57.876780 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 20 m
Männer Winter Schanzenrekord: 25,5 m (Danil Sadreev RUS, 07.01.2015)
Frauen Winter Schanzenrekord: 24,0 m (Sofya Agranovskaya RUS, 07.01.2015)
Koordinaten: 58.080361, 57.877268 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: K10
Matten: ja
Baujahr: 1965
Umbauten: 1974, 1988, 1999
Status: in Betrieb
Verein: Vaganov S.F.
Koordinaten: 58.082474, 57.878178 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Sportschule, zu der das Skisprung-Trainingszentrum in Lysva gehört, hat schon einige russische Top-Springer und Olympiateilnehmer hervorgebracht.
Die erste 40-Meter-Schanze dort wurde 1960 errichtet und 1965 folgte dann eine K60. Diese wurde dann stetig weiter ausgebaut, zunächst 1974 zur K70, 1988 zur K75 und zuletzt zur 80-Meter-Schanze 1999. Heute ist Lysva ein wichtiges Ausbildungszentrum und am alljährlichen Nachtspringen nehmen auch russische Spitzenspringer teil.

nach oben

Schanzenrekorde K85 (Männer):

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

5)   Michał Dadej   schrieb am 26.06.2011 um 12:21:

Igelit

To jest baza danych i są tylko dwie opcje brak albo jest, my mamy taki jakby szablon do uzupelniania odnosnie skoczni

4)   Artur   schrieb am 25.06.2011 um 20:57:

Igelit

Chodzi mi o to, że w polu 'Igelit' jest wpisane 'brak' a jednak jedna ze skoczni igelit posiada, także powinno być tam wpisane 'K10' lub 'Tylko K10'.

3)   Michał Dadej   schrieb am 24.06.2011 um 18:29:

Igelit

Opis dotyczy największej skoczni - K85, a ona nie ma igelitu, igelit ma tylko K10ka

2)   Artur   schrieb am 24.06.2011 um 17:37:

Błąd

Dotyczyło to skoczni w Lysva (Rosja), ale występuje jakiś błąd.

1)   Artur   schrieb am 24.06.2011 um 17:34:

Igelit

Na zdjęciu z galerii jedna z mniejszych skoczni posiada igelit, a w danych o skoczni nie jest to uwzględnione.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com