Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

05.07.2022

SVKŠtrbské Pleso

SVKVysoké Tatry

SVKVysoké Tatry

04.07.2022

USA-CTWinsted   NEW!

ITALimone Piemonte   NEW!

FIN-ISVarpaisjärvi

AUT-TKitzbühel

GER-NIBraunlage

01.07.2022

SLOJavorovica   NEW!

SWE-22Sjöbo   NEW!

SWE-21Tranås    NEW!

SLODrča   NEW!

ITAPredazzo   NEW!

SWE-23Hindås

POL-KJawornik

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-38Heistad

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Heibakken:

K-Punkt: 45 m
Männer Winter Schanzenrekord: 48,5 m (Håkon Helgesen NOR, 2002)
Matten: ja
Baujahr: 1980
Weitere Schanzen: K37, K21, K12
Matten: nein
Baujahr: 1975
Umbauten: 1988
Status: abgerissen
Verein: I.L. Hei
Koordinaten: 59.074128, 9.674406 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

1931 wurde die erste Heibakken-Schanze bei Heistadt in der Provinz Telemark, nur wenige Kilometer südlich von Porsgrunn, erbaut.
Die drei Schanzen K37, K21 und K12 wurden 1975 errichtet. Im Juni 1986 konnte dann die K45-Mattenschanze mit der weltweit ersten Porzellan-Anlaufspur eingeweiht werden. Dort fanden schon die nordischen Veteranen-Meisterschaften 1984, sowie die Sommer-Veteranen-Meisterschaften 2000 und 2004 statt. Auf der Schanze sprangen auch Skisprunggrößen wie Ari-Pekka Nikkola, Toni Nieminen, Janne Ahonen, Mika Laitinen und Espen Bredesen, sowie die kanadische Nationalmannschaft.
Wegen des Mattenbelags wurden die Schanzen in den Sommern stark genutzt, doch im Winter mangelte es oft an Schnee. Die letzten Wettkämpfe auf dem Heibakken fanden 2009 statt, dann wurde die Schanzenanlage aus finaziellen Gründen geschlossen. Im September 2010 brannte dann auch der Anlaufturm teilweise ab.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

1)   Jan Erik Tellefsen   schrieb am 13.06.2011 um 05:13:

Heibakken

Disse bakkene ble revet i 2009 av Hei IL til stor sorg for de som hadde hvert med å bygget og brukte dem. Siste rennet ble avholdt i juni 2009 med alle landets beste rekrutter på plass!

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com