Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

13.07.2020

USA-WICameron   NEW!

12.07.2020

GER-NWNeuastenberg

GER-NWNeuastenberg

GER-HEWillingen

USA-NHConway   NEW!

11.07.2020

POL-GWejherowo

POL-NOlsztyn

POL-GStarogard Gdański

GBRLondon

FIN-LSSaarijärvi

GER-RPEmmerzhausen

POL-KSułkowice

GER-NIBraunlage

10.07.2020

NOR-03Oslo

NOR-34Vallset

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

NORNOR-03Oslo

Huseby

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Husebybakken:

K-Punkt: 20 m
Männer Winter Schanzenrekord: 22,0 m (Sveinung Svalastoga NOR, 1881)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1879
Jahr des Abbruchs: 1891
Status: abgerissen
Verein: Christiana Skiklub

nach oben

Geschichte:

Am 12. Februar 1879 wurde das erste vom Christiana Skiklub organisierte Springen "Husebyrennet" auf dem Kastellbakken in Ullern in Oslo ausgetragen. Jon Hauge aus Morgedal gewann die Konkurrenz und Olaf Haugann stellt mit 20 Metern einen neuen Weltrekord auf. Zwei Jahre später gelang Sveinung Svalastoga mit 22 Metern noch einmal ein Skisprung-Weltrekord.
1891 hatte die in Husebybakken umbenannte Schanze jedoch ausgedient, da dann im Januar 1892 5 km weiter nördlich der Holmenkollen eingeweiht wurde, wo ja bis heute noch gesprungen wird. An der Stelle des ehemaligen Husebybakken erinnert heute noch eine Bronze-Gedenktafel an die Ursprünge des Skispringens.

nach oben

Schanzenrekorde K20 (Männer):

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com