Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

09.12.2022

GER-BWWiesensteig

08.12.2022

GER-THBrotterode

GER-BWNeidlingen

07.12.2022

GER-BWEberbach

06.12.2022

NOR-15Stranda

NOR-34Sør-Aurdal

NOR-34Tolga

NOR-34Trysil

NOR-38Re

GER-HEBermuthshain

05.12.2022

GER-HESchotten

04.12.2022

GER-HEHartenrod

03.12.2022

GER-NWLützel

02.12.2022

GER-NWErndtebrück

01.12.2022

GER-NWHainchen

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



JPNJPN-01Miruto

Daten | Geschichte | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Miruto Ski Jump:

K-Punkt: 50 m
Jahr des Abbruchs: 2012
Status: abgerissen
Weitere Schanzen: K30, K15
Matten: nein
Baujahr: 1977
Status: außer Betrieb
Verein: Miruto JHS
Koordinaten: 43.161167, 141.910980 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Miruto ist ein kleiner Ort in den Bergen von Iwamizawa City auf Hokkaido. Zu Hochzeiten der dortigen Kohlemine lebten in dem Gebiet fast eine Millionen Menschen.
Das dortige Sprungzentrum wurde 1977 errichtet, wobei alleine Yoshiyuki Kuroyama für den Bau verantwortlich war und den 24 m hohen Stahlturm eigenhändig erbaute. Seitdem hat Herr Kuroyama einige Jugendspringer betreut, doch das Interesse hat in den vergangen Jahren stark nach­ge­lassen.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com