Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.01.2020

SWEGöteborg

SWESärna

FIN-ISKuopio

FIN-ESHämeenlinna

FIN-OLHaapajärvi

FIN-ISHaukivuori

FIN-ISJoensuu

FIN-ESJoutseno

FIN-LSJyväskylä

FIN-ESKerava

BIHTravnik

GEOBakuriani

GEOBakuriani

18.01.2020

ESTViljandi

ESTKolgaküla   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



JPNJPN-01Bihoro

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Miyanoue Schanze:

K-Punkt: 30 m
Baujahr: 1951
Jahr des Abbruchs: 1980

Biei Schanze:

K-Punkt: 15 m
Männer Winter Schanzenrekord: 21,5 m (1955)
Baujahr: 1932
Jahr des Abbruchs: 1965
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

Bihoro ist eine Stadt im Osten von Hokkaidō, ca. 30 km landeinwärts vom Ochotskischen Meer. Die Stadt hat ca. 21.000 Einwohner und die Landwirtschaft ist ein wichtiger Industriezweig.
Die "Biei Schanze" war eine 15-Meter-Schanze, die 1932 nördlich der heutigen Bihoro Junior High School errichtet wurde. Sie besaß sogar Flutlicht und war an den Wochenenden stets sehr gut besucht. Der Schanzenrekord dort betrug 1955 21,5 Meter. Die Biei-Schanze wurde 1965 abgerissen, das sie zu alt und baufällig war.
Außerdem wurde eine 30-Meter-Schanze, genannt "Miyanoue Schanze", 1951 in Kashiwagaoka errichtet. Die Miyanoue-Schanze wurde zu regionalen Wettkämpfen herangezogen, aber schon in den 70er Jahren wieder abgerissen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com