Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

10.07.2020

NOR-03Oslo

NOR-34Vallset

NOR-18Beisfjord   NEW!

NOR-46Voss

AUT-TSt. Anton am Arlberg   NEW!

NOR-54Vadsø   NEW!

NOR-38Langesund

NOR-34Lillehammer

GER-NIBraunlage

09.07.2020

NOR-30Nesbyen   NEW!

NOR-50Verdal   NEW!

NOR-30Sarpsborg

NOR-42Vennesla   NEW!

NOR-38Nykirke   NEW!

NOR-38Hof

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNDittersbach

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Schulbuschschanze:

K-Punkt: 24 m
Männer Winter Schanzenrekord: 24,0 m (Mirko Dietel GER, 2006)
K-Punkt: 14 m
Männer Winter Schanzenrekord: 11,0 m (Eric Baumgart GER, 2003)
11,0 m (Felix Schmieder GER, 2003)
Weitere Schanzen: K5
Matten: nein
Baujahr: 1952
Umbauten: 1985, 2002, 2012
Status: in Betrieb
Verein: SV Blau-Weiß Dittersbach

nach oben

Geschichte:

Bereits 1952 wurde das erste Skispringen auf der Schulbuschschanze in Dittersbach bei Frauenstein im Erzgebirge ausgetragen. Mitte der 80er Jahre wurden dann die K20- und K10- Schanze wieder aufgebaut und seither wird im Winter bei guter Schneelage noch gesprungen.
2012 wurden die beiden größeren Schulbusch-Schanzen zur K24 und K14 ausgebaut.

nach oben

Schanzenrekorde K14 (Männer):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com