Aktuelle Neuigkeiten:

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

20.07.2019

JPN-20Otari   NEW!

CZE-MRýmařov   NEW!

NOR-05Fåvang

GER-BYRuhpolding

NOR-06Drammen

JPN-01Asahikawa

USA-CALos Angeles

AUT-OOHöhnhart

19.07.2019

JPN-16Oyama

JPN-04Naruko

JPN-15Myōkō Kogen

AUT-OOHöhnhart

18.07.2019

AUT-OOHinzenbach

RUSMoskva

17.07.2019

GER-BYRuhpolding

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

GERGER-BYOberstdorf

Halden

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Schanze auf den Halden:

K-Punkt: 15 m
Männer Winter Schanzenrekord: 22,0 m (Bruno Biehler GER)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1909
Jahr des Abbruchs: 1925
Status: abgerissen
Verein: SC Oberstdorf

nach oben

Geschichte:

Anlässlich der im Jahre 1909 erbauten ersten „großen“ Skisprungschanze auf den Halden in Oberstdorf sprang der Freiburger Bruno Biehler 22 Meter, eine damals wohl beachtete skisportliche Leistung. Zur damaligen Zeit war das Skispringen in Deutschland in keinem Ort weiter entwickelt.
Voraussetzung für eine planmäßige Schulung im Sprunglauf waren die dafür notwendigen Sprunghügel. Die große Schanze auf den Halden erhielt auf Betreiben des damaligen Kurdirektors Hermann Schallhammer im Jahre 1925/26 einen verbesserten Ersatz in der von Architekt Hans Gschwender erbauten Schattenberg-Schanze.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com