Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.01.2020

SWEGöteborg

SWESärna

FIN-ISKuopio

FIN-ESHämeenlinna

FIN-OLHaapajärvi

FIN-ISHaukivuori

FIN-ISJoensuu

FIN-ESJoutseno

FIN-LSJyväskylä

FIN-ESKerava

BIHTravnik

GEOBakuriani

GEOBakuriani

18.01.2020

ESTViljandi

ESTKolgaküla   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-BWBaiersbronn

Bergergrund

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Bergergrundschanzen:

K-Punkt: 45 m
Matten: nein
Status: abgerissen
K-Punkt: 23 m
Männer Winter Schanzenrekord: 23,5 m (Friedrich Braun GER, 1991)
Weitere Schanzen: K10, K5
Matten: ja
Baujahr: 1909
Umbauten: 1991, 2011, 2019
Status: in Betrieb
Verein: SV Baiersbronn, SV Mitteltal-Obertal

nach oben

Geschichte:

Die 1909 erbaute Bergergrundschanze in Baiersbronn war die erste Vereinssprungschanze Schwabens und wurde für ihr modernes 30-Meter-Profil allerseits bewundert. Schon bis 1932 wurde sie oftmals umgebaut und lies schließlich Sprünge bis 50 Meter zu. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Bergergrundschanze erstmals 1952 wieder modernisiert und dann 1972 wegen fehlender Schneesicherheit aufgegeben.
Am 13.09.1991 konnte dann die Einweihung der beiden neuen Jugend-Mattenschanzen K22 und K9 gefeiert werden, die seitdem für die Ausbildung der jungen Skispringer des SVB und SV Mitteltal-Obertal dienen.
2011 wurden die beiden Schanzen K22 und K10 modernisiert und dabei mit neuen Matten und einem neuen Kampfrichterturm ausgestattet. 2019 wurde zudem noch eine K5 für die Kleinsten und Jüngsten und auch für die Nicht-Skifahrer gebaut. Die Matten für diese Schanze stammen von den Schattenbergschanzen in Oberstdorf, welche der dortige Skiclub bei Selbstabholung kostenlos abgab. So reiste eine kleine Fraktion des SV Baiersbronn ins Allgäu, um sich dort zu bedienen.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com