Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.01.2020

SWEGöteborg

SWESärna

FIN-ISKuopio

FIN-ESHämeenlinna

FIN-OLHaapajärvi

FIN-ISHaukivuori

FIN-ISJoensuu

FIN-ESJoutseno

FIN-LSJyväskylä

FIN-ESKerava

BIHTravnik

GEOBakuriani

GEOBakuriani

18.01.2020

ESTViljandi

ESTKolgaküla   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-LPlavy

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Na Pláni:

K-Punkt: 86 m
Männer Winter Schanzenrekord: 84,0 m (Jiří Raška CSR)
Weitere Schanzen: K60, K40
Matten: nein
Baujahr: 1927
Umbauten: 1960
Status: abgerissen
Verein: TJ Plavy

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze in Plavy wurde bereits 1927 erbaut, 1960 wurde die „Na Pláni“ dann unter der Leitung von Josef Zita zur 80-Meter-Schanze umgebaut und mo­der­ni­siert. Daraufhin fanden auch einige Springen der Böh­mi­schen Springertournee dort statt. Zu dieser Zeit sprang u.a. auch Helmut Recknagel auf der Schanze, später sprang dann Jiří Raška mit 84 Metern den letzten Schan­zenrekord.
1995 sollte noch mal eine Modernisierungsmaßnahme durchgeführt werden, doch heute ist die „Na Pláni“-Schan­zen­anlage mit K80, K60 und K40 ziemlich verfallen.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com