Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

22.08.2019

GER-SNPöhla

21.08.2019

GER-BYBerchtesgaden

20.08.2019

GER-SNStützengrün

19.08.2019

CZE-TKozloviče

CZE-TBílá

GER-SNRittersgrün

CHNZhangjiakou

18.08.2019

GER-SNRodewisch

17.08.2019

GER-SNKlingenthal

16.08.2019

ISLSiglufjörður   NEW!

GER-SNKlingenthal

15.08.2019

GER-SNKlingenthal

CZE-LLiberec

14.08.2019

GER-NWNiedersfeld   NEW!

GER-SNKlingenthal

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-LDesná

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Skokansky Areal:

Schanzengröße: HS 70
K-Punkt: 60 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 67,0 m (Filip Křenek CZE, 23.09.2018)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 59,5 m (Veronika Jenčová CZE, 23.09.2018)
K-Punkt: 40 m
Männer Winter Schanzenrekord: 42,0 m (Jiří Konvalinka CZE, 04.02.2018)
42,0 m (Jiří Konvalinka CZE, 04.02.2018)
Männer Sommer Schanzenrekord: 42,5 m (Dominik Bláha CZE, 14.10.2017)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 39,0 m (Anežka Indráčková CZE, 23.09.2018)
Weitere Schanzen: K24, K8
Matten: ja
Baujahr: 1955
Umbauten: 1980, 2006
Status: in Betrieb
Verein: JKL Desná

nach oben

Geschichte:

Nach Überlieferungen soll in Desná schon um 1900 ein hiesiger Porzellanfabrikant die erste Schanze errichtet haben. Sicher ist, dass es in den zwanziger und dreißiger Jahren mehrere Sprungschanzen in und um den herum Ort gab und die heutigen Schanzen im Tal der weißen Desná ebenso ihren Ursprung in dieser Zeit haben.
Nach dem 2. Weltkrieg wurden sie erneuert und später 1955 entstand die Form des heutigen Schanzenareals. Im starken Winter 1967 zerbrach der Brückenauslauf über dem Flüsschen und der Wiederaufbau der gesamten Anlage brauchte Zeit und Geduld.
1980 wurde dann die 3-Schanzenanlage mit K60, K38 und K20 eingeweiht - alle komplett mattenbelegt. Jährlich werden Winter- und Sommerwettkämpfe für die Jugend durchgeführt.
Nachdem die Matten mit der Zeit arg verschlissen waren, wurde 2006 eine umfangreiche Sanierung und Modernisierung der Anlage durchgeführt und alle drei Schanzen mit neuen Matten ausgestattet.

nach oben

Schanzenrekorde K60 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K40 (Männer):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com