Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Archiv zählt nun 4000 Anlagen!

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

16.06.2024

NOR-46Førde

15.06.2024

POL-SGilowice

POL-KSułkowice

POL-KAndrychów

POL-SWisła

GER-SNBad Brambach

GER-THDermbach

GER-SNDresden

RUS-CMoskva

SVKVysoké Tatry   NEW!

SVKVysoké Tatry   NEW!

USA-MIIron Mountain

SVKPartizánske   NEW!

SVKLiptovský Mikuláš   NEW!

USA-WIMadison

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

CZECZE-KRolava

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Skokanský můstek:

K-Punkt: 40 m
Männer Winter Schanzenrekord: 42,0 m
Weitere Schanzen: K20
Matten: nein
Status: abgerissen
Koordinaten: 50.376235, 12.629337 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es in der deutschen Ansiedlung Schusterpeint zwei Skisprungschanzen. Diese wurden an den Hängen des Vlčí hora (Wolfsberg), etwa 100 Meter voneinander entfernt, gebaut. Bei der kleineren Schanze handelte es sich um eine K20, die größere war eine K40 mit einem Schanzenrekord von 42 Metern. Diese führte über den kleinen Fluss Rolavský, hatte jedoch genau an dieser Stelle einen Engpass, sodass regelmäßig Springer ins Wasser fielen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com