Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.02.2019

AUT-SBad Hofgastein

AUT-STBad Aussee

GER-HEWillingen

AUT-STMariazell

14.02.2019

NOR-08Fyresdal   NEW!

AUT-STMürzzuschlag

AUT-NOSemmering

MKDPopova Šapka

POL-NRudziska Pasymskie

AUT-OOSandl

13.02.2019

LTUAlytus

LTUIgnalina

USA-MIIron Mountain

12.02.2019

USA-WIWestby

11.02.2019

SLOIhan

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-EČeská Třebová

Daten | Geschichte | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Parník:

K-Punkt: 35 m
Baujahr: 1969

Na Habeši:

K-Punkt: 25 m
Baujahr: 1947
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: TJ Lokomotiv Česká Třebová

nach oben

Geschichte:

Die erste Sprungschanze in Česká Třebová wurde 1947 mit der „Na Habeši“ errichtet und dort wurden Weiten um 25 Meter erzielt, allerdings wurde die Schanze nicht sehr lange genutzt. 1969 rekonstruierte K. Jarolimek für den TJ Lokomotiv dann die Sprungschanze mit Stahlanlauf und sie wurde als "Parník" K35 bekannt.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com