Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Archiv zählt nun 4000 Anlagen!

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.06.2024

POL-SGilowice

POL-KSułkowice

POL-KAndrychów

POL-SWisła

GER-SNBad Brambach

GER-THDermbach

GER-SNDresden

RUS-CMoskva

SVKVysoké Tatry   NEW!

SVKVysoké Tatry   NEW!

USA-MIIron Mountain

SVKPartizánske   NEW!

SVKLiptovský Mikuláš   NEW!

USA-WIMadison

NOR-46Førde

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



AUTAUT-VMellau

Daten | Geschichte | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Kanisschanze:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1936
Status: abgerissen
Verein: WSV Mellau
Koordinaten: 47.344675, 9.875239 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der Bau der Sprungschanze auf der Kanisfluh in Mellau wurde im November 1935 vom Wintersportverein beschlossen und vom Bärenwirt Josef Reinstadler finanziert. Die von Hermann Kaufmann aus Reuthe entworfene Kanis-Schanze wurde dann am 24.01.1937 feierlich eingeweiht. Schwendiger aus Dornbirn gewann mit Bestweite von 42 Metern. Später sprang Alfred Metzler sogar bis auf 48 Meter - brach sich dabei jedoch beide Beine! Vermutlich wurde die Schanze nur bis zum 2. Weltkrieg genutzt.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com