Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

01.12.2020

GER-SNRöthenbach

30.11.2020

RUSUstyuzhna   NEW!

RUSGlazov   NEW!

RUSLayskaya   NEW!

RUSPetrozavodsk   NEW!

RUSOnega   NEW!

SLOIhan

29.11.2020

SLORavne na Koroškem

SLORavne na Koroškem

SLOPlanica

SWESundsvall

SWEKvissleby

SWESundsvall

SLOSebenje

SLOVrhinka   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



AUTAUT-SNeukirchen am Großvenediger

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Venedigerschanze (Eindödschanze):

K-Punkt: 64 m
Baujahr: 1976
Weitere Schanzen: K35, K20
Matten: nein
Baujahr: 1909
Umbauten: 1930, 1952, 1962, 1976
Status: abgerissen
Verein: USC Neukirchen
Koordinaten: 47.24484, 12.279872 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Schon um 1900 gab es erste Skiaktivitäten am Großvenediger, mit 3657 m höchster Berg des Bundeslands Salzburg. 1909 wird auch die Einödschanze erstmals erwähnt. Der Akademische Sportverein Wien veranstaltete dort ein Springen, bei dem Weiten bis 12 Meter erzielt wurden.
Der Skiverein Neukirchen, heute USC, wurde dann 1929 gegründet und schon im Jahr darauf die Venedigerschanze auf der Einödtratten errichtet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Schanze 1952/53 erneuert und 1962 umgebaut. Ein Highlight waren dann die 9. Winterkampfspiele der Österreichischen Turn- und Sportunion 1965. Die 70-Meter-Schanze wurde 1976 ergänzt, so dass drei Trainings- und Wettkampfschanzen vorhanden waren.
Heute werden die Schanzen nicht mehr betrieben.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com