Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

14.07.2020

CHNJilin

NOR-50Namdalseid   NEW!

NOR-38Larvik   NEW!

NOR-34Auggedalen   NEW!

NOR-30Lurdalen   NEW!

NOR-34Vang   NEW!

NOR-46Jølster   NEW!

GER-NWWinterberg

13.07.2020

GER-NWWinterberg

USA-WICameron   NEW!

12.07.2020

GER-NWNeuastenberg

GER-NWNeuastenberg

GER-HEWillingen

USA-NHConway   NEW!

11.07.2020

POL-GWejherowo

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

AUTAUT-OOTrattenbach

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Kienauerschanze:

K-Punkt: 30 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1937
Umbauten: 1948, 1953, 1959
Jahr des Abbruchs: 1965
Status: abgerissen
Verein: WSV Trattenbach

nach oben

Geschichte:

Der Wintersportverein Trattenbach am Kienberg wurde 1934 gegründet und im Februar 1937 konnte das erste Skispringen auf einer Schanze in der Kienau durchgeführt werden.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde 1948 mit dem Wiederaufbau der Kienauerschanze begonnen. Mit Willi Steinlesberger hatte man zu dieser Zeit einen Springer und Kombinierer, der auch österreichweit erfolgreich war. Im wieder wurde die Schanze repariert und umgebaut. Das letzte Springen auf der Skisprungschanze in der Kienau fand am 07.02.1965 statt. Sieger wurde F. Kuchlbacher aus Schärding vor Willi Steinlesberger.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com