Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

AUTAUT-KVillach

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Ort | Links | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Villacher Alpenarena:

Schanzengröße: HS 98
K-Punkt: 90 m
Schanzenrekord: 103,5 m (David Unterberger AUT, 01.02.2008, NJ-AUT)
Offizieller Rekord: 99,5 m (Adam Małysz POL, 08.12.2001, WC)
Sommerrekord: 104,0 m (Michael Hayböck AUT, 25.10.2015, N-AUT)
Frauenrekord: 99,0 m (Daniela Iraschko-Stolz AUT, 01.02.2010, L-COC)
Frauen-Sommerrekord: 98,0 m (Ema Klinec SLO, 14.07.2013, L-COC)
98,0 m (Eva Logar SLO, 14.07.2013, L-COC)
98,0 m (Nika Križnar SLO, 01.07.2017, L-FIS)
Anlauflänge: 80 m
Anlaufneigung: 35°
Tischlänge: 5,9 m
Tischneigung: 10,5°
Tischhöhe: 2,87 m
Geschwindigkeit: 84,6 km/h
Aufsprungneigung: 36°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Schanzengröße: HS 65
K-Punkt: 60 m
Schanzenrekord: 68,0 m (Lukas Tschuschnig AUT)
Frauenrekord: 62,0 m (Lucile Morat FRA, 29.01.2016, OPA-GAMES)
62,0 m (Lucile Morat FRA, 30.01.2016, OPA-GAMES)
Frauen-Sommerrekord: 46,5 m (Anna Pohler AUT, 30.08.2009)
Tischneigung: 10,5°
Aufsprungneigung: 36°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Schanzengröße: HS 32
K-Punkt: 30 m
Schanzenrekord: 32,0 m (Siegfried Mörtl AUT)
Frauenrekord: 25,0 m (Clara Langer AUT, 28.12.2008)
Frauen-Sommerrekord: 23,0 m (Barbara Jöbstl AUT, 02.09.2006)
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
K-Punkt: 15 m
Frauenrekord: 8,0 m (Yannicka Mraz AUT, 26.01.2008)
8,0 m (Yannicka Mraz AUT, 10.02.2008)
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Zuschauerkapazität: 18.000
Baujahr: 1937
Umbauten: 1995
Weitere Schanzen: nein
Status: in Betrieb
Matten: ja
Verein: SV Villach

nach oben

Geschichte:

1909 fand das erste dokumentierte Skispringen in Villach-Möltschach statt. Damals siegte ein Grazer namens Lutter mit der für damalige Zeiten beachtlichen Höchstweite von 12 Metern auf einer primitiven Schanze auf der Genottehöhe beim Gasthof Tscheltschnig.
1938/39 wird das Villacher Schanzenareal komplett umgebaut. Nach dem Krieg ist es dem enormen Einsatz der Skiläufervereinigung unter Obmann Josef Hadwiger zu verdanken, dass eine rasche Wieder­in­betrieb­nahme der Anlage möglich war. 1968 wird dann die Kärntnerisch-Slowenische Springertournee mit Springen in Villach, Feldkichen und Maribor ins Leben gerufen. 1971 ändern sich die Tourneestationen und mit Springen in Villach, Tarvisio und Maribor (ab 1983 Planica) entsteht die Dreiländer­tournee, die bis 1988 statt findet.
Von 1993 bis 1995 wurden die Schanzen in der Möltschacher Alpenarena dann kom­plett umgebaut und allesamt mit Matten belegt.
Neben der K90, K60, K30 und K15 mit Beschneiungs- und Sprung­imi­ta­tions­anlage werden außerdem ein Mehrzweckspielfeld und eine Lang­lauf­loipe gebaut. Am 08.12.1995 fand die Einweihung der Schanzen mit einem Weltcupspringen auf der K90 statt, Sieger wurde damals Masahiko Harada. Weitere Weltcups fanden 1997, 1999 und 2001 statt. Nachdem die Schanzenanlage zuletzt international nur noch bei Continentalcups eingesetzt wurde, machte im Dezember 2007 der Weltcup wieder Station in Villach.

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K60 (Frauen):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Ort:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
8)   Snoflaxe   schrieb am 26.10.2015 um 22:20:

Hayboeck - 104 m

http://ewoxx.com/Lists/8814/1317/2016JP88811RL1.pdf

7)   igorak   schrieb am 29.04.2015 um 15:07:

Klubowa skocznia Martina Kocha.

6)   igorak   schrieb am 29.04.2015 um 15:05:

Klubowa skocznia Thomasa Morgensterna

5)   Smoliner Franz   schrieb am 24.09.2013 um 08:46:

Neue Skiroller und Langlaufstrecke

Die Skiroller- und Langlaufstrecke wurde 2012 erbaut und am 22.10.2012 eröffnet.

Das ganze Jahr über den nordischen Sport ausüben und genießen!
Die Skiroller- und Langlaufstrecke in der Villacher Alpen Arena bietet nicht nur im Winter die Möglichkeit den nordischen Sport auszuüben, sondern auch im Sommer! Die Skiroller- und Langlaufstrecke am Eingang zum Naturpark Dobratsch lässt sich in Länge und Höhenprofilen beliebig variieren. Durch ihre verschiedenen Schwierigkeitsgrade ermöglicht sie Profisportlern ein perfektes Ausdauertraining. Da die Skiroller- und Langlaufstrecke direkt an der Skisprunganlange der Olympiasieger vorbei führt, ist die Villacher Alpen Arena für das Training der nordischen Sportler im Sommer und Winter die erste Adresse. Die Strecke ist nicht nur für Profisportler geeignet, sondern auch Hobbysportler, Anfänger und Kinder können die Faszination der Bewegung auf „Rollen“ und Langlaufskiern kennen lernen. Der Einstieg zur Skiroller- und Langlaufstrecke befindet sich in der Villacher Alpen Arena direkt beim Sporthaus.
Daten und Fakten:


Skirollerstrecke (Sommer)
•3,0 km Gesamtlänge
•Durchschnittliche Breite 3,5 m
•Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade
•Spezialasphalt mit Anteilen von Gummigranulat
•Beleuchtung
•FIS - Homologiert

Langlaufstrecke (Winter)
•5,0 Kilometer Gesamtlänge
•3,0 Kilometer Rennloipe FIS – Homologiert
•Beschneiungsanlage
•Beleuchtung
•2,0 Kilometer Wanderloipe - Naturschnee

4)   Smoliner Franz   schrieb am 24.09.2013 um 08:40:

aktueller Kontakt

Der Kontakt Schiläufervereinigung Villach ist nicht mehr aktuell. Der Kontakt Villacher Alpen Arena ist o.k. und gültig.

3)   Foresss   schrieb am 04.02.2012 um 22:40:

Oficjalny rekord skoczni

Dlaczego skok oddany w Pucharze Kontynentalnym uznawany jest za oficjalny rekord? Oficjalne rekordy można bić wyłącznie w zawodach Pucharu Świata. W tym wypadku oficjalnym rekordem skoczni jest 99.5 metra Adama Małysza. http://www.fis-ski.com/uk/604/610.html?sector=JP&raceid=1047

2)   Michał Dadej   schrieb am 22.09.2011 um 15:23:

Rekord

Dzięki za uwagę. Sprawdziłem i był to Masahiko Harada. W bazie danych musiał być pomylony numer id zawodnika, bo Sonja ma ID 53, a Masahiko akurat 153 ;p ktoś zgubił jedynkę :) Dobrze, że jesteś czujny

1)   Artur   schrieb am 22.09.2011 um 12:14:

Lista rekordów skoczni

Dlaczego w spisie rekordów skoczni K90 przy odległości 99 metrów widnieje imię i nazwisko skoczkini narciarskiej? I to jeszcze niby rekord pochodzący z Pucharu Świata. A najlepsze jest to, że ona wtedy miała 2 lata, bo urodziła się w 1997 roku. Błąd do poprawy.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com