Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

12.06.2021

NOR-46Vik i Sogn   NEW!

NOR-46Vik i Sogn

11.06.2021

NOR-18Mo i Rana

NOR-30Ål   NEW!

NOR-38Nøtterøy   NEW!

08.06.2021

SLOPlanica

05.06.2021

AUT-VTschagguns

03.06.2021

AUT-VTschagguns

31.05.2021

SUI-02Orvin   NEW!

30.05.2021

GER-HEKassel

GER-HEMeißner   NEW!

GER-HERetterode

23.05.2021

GER-HEGroßalmerode

NOR-50Stjørdal

BULBorovets

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



POLPOL-DSzklarska Poręba

Owcze Skały

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Links | Karte | Foto-Galerie | Videos | Kommentare

.

Himmelsgrundschanze / Owcze Skały:

K-Punkt: 68 m
Männer Winter Schanzenrekord: 66,5 m (Wojciech Fortuna POL, 04.03.1974, K-Cup)
66,5 m (Jan Bieniek POL, 04.03.1974, K-Cup)
Weitere Schanzen: K35
Matten: nein
Baujahr: 1932
Umbauten: 1956
Jahr des Abbruchs: 1976
Status: abgerissen
Verein: Schneeschuh Club Windsbraut
Koordinaten: 50.823074, 15.482660 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Himmelgrundschanze (polnisch: Owcze Skały) wurde 1930 bis 1932 erbaut. Es wurden sogar 2000 Sitzplätze geschaffen und insgesamt war an der Anlage Platz für bis zu 15.000 Zuschauer. Die Arbeiten kosteten insgesamt 50.000 Mark und zur Eröffnung wurden deutsche Meisterschaften der nordischen Kombination abgehalten. 1936 war die Himmelsgrundschanze Schauplatz der deutschen Olympia-Qualifikation.
Sie war die wichtigste Schanze des Ortes und erlaubte nach der Rekonstruktion 1956 Sprünge um 70 Meter. Auch Größen wie Stanisław Marusarz oder Wojciech Fortuna sprangen bei polnischen Meisterschaften auf der "Skocznia przy Owczych Skałach". Anfang der 70er Jahre wurde noch eine 35-Meter-Jugendschanze ergänzt, doch der Sprungbetrieb dort dauerte nur noch bis 1976.

nach oben

Schanzenrekorde K68 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Videos:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com