Aktuelle Neuigkeiten:

Iron Mountain soll zurück in den Skisprung-Weltcup

Modernisierung der Olympiaschanzen in Lake Placid

Aus Vision wurde Wirklichkeit: So kam Planica auf die Skisprung-Landkarte

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

22.06.2021

USA-NHBerlin

21.06.2021

USA-MIIron Mountain

20.06.2021

USA-NYLake Placid

AUT-STEisenerz

16.06.2021

NOR-30Indre Østfold   NEW!

15.06.2021

NOR-34Gjøvik   NEW!

NOR-38Morgedal   NEW!

NOR-50Trondheim

SLOPlanica

12.06.2021

NOR-46Vik i Sogn   NEW!

NOR-46Vik i Sogn

11.06.2021

NOR-18Mo i Rana

NOR-30Ål   NEW!

NOR-38Nøtterøy   NEW!

08.06.2021

SLOPlanica

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-34Raufoss

Lønnberget Hoppsenter

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Lønnbergbakken:

Schanzengröße: HS 100
K-Punkt: 90 m
Männer Winter Schanzenrekord: 104,5 m (Daniel André Tande NOR, 11.02.2012, Norge)
Tischneigung: 12°
Aufsprungneigung: 35,5°
Koordinaten: 60.717863, 10.585021 Google Maps OpenStreetMap
Schanzengröße: HS 64
K-Punkt: 60 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 65,5 m (Andreas Blakstad NOR, 13.09.2008)
Matten: ja
Baujahr: 1959
Umbauten: 1987, 1990
Koordinaten: 60.717430, 10.585902 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: K40, K15, K12
Matten: nein
Baujahr: 1921
Umbauten: 1927, 1939, 1959, 1982, 1987, 1986-1987
Status: in Betrieb
Verein: Raufoss IL Hopp
Koordinaten: 60.717863, 10.585021 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze in Raufoss in der Gemeinde Vestre Toten wurde 1902 von der "Rødfos Turnforening" in Nyseth, nördlich des Lønnberget errichtet.
Am 13.02.1921 konnte dann der Lønnbergbakken eröffnet werden und das Springen gewann Håkon Nordengen aus Raufoss, während Ola Grimsby aus Gjøvik mit 37 m der erste Schanzenrekord gelang. Der erste Umbau fand dann 1927 statt und daraufhin erlaubte die Schanze Sprünge über 60 Meter.
Zur ersten norwegischen Meisterschaft in Raufoss 1940 wurde der Lønnbergbakken erneut vergrößert und Hilmar Myhra gewann den nationalen Titel. Nach dem Wiederaufbau der Schanzenanlage 1959 fand 1969 die NM wieder in Raufoss statt und in den Folgejahren zahlreiche Junioren-NMs.
1981 wurde umgebaute die Normalschanze K86 fertig gestestellt und im Jahr darauf wieder eine norwegische Meisterschaft veranstaltet (Sieger Roger Ruud).
Der letzte große Umbau erfolgte 1986/87 mit der Vergrößerung der Normalschanze auf K90, sowie dem Umbau der K60 und K40. Die beiden kleinen Schanzen K15 und K12 kamen dann 1988 hinzu und 1990 wurde die K60 mit Porzelanspur und Matten für den Sommersprungbetrieb ausgestattet.
1990 war das Lønnberg Hoppsenter sogar Schauplatz eines Weltcup-Springens, das von Bærum nach Raufoss verlegt werden musste. Sieger wurde damals Andreas Felder.
Weitere norwegische Titelkämpfe fanden 1999 und 2009 am Lønnberget statt, sowie 2005 das Hovedlandsrennet. Heute werden auf den fünf Schanzen immer noch vor allem junge Nachwuchsspringer ausgebildet und die K90 ist im Norges-Cup vertreten.

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com