Aktuelle Neuigkeiten:

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

29.02.2024

CZE-LStudenec

CZE-HNová Paka

CZE-LLomnice nad Popelkou

GER-SNLangenchursdorf

CZE-LHodkovice nad Mohelkou

CZE-HDolní Brusnice

CZE-HDolní Kalná

CZE-LČistá u Horek

CZE-LZlatá Olešnice

28.02.2024

CZE-LRokytnice nad Jizerou

CZE-LVratislavice nad Nisou

NOR-30Moss

NOR-15Molde

NOR-15Molde

NOR-30Lunner

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



NORNOR-34Lillehammer

Engesvea

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Engesvea Hoppanlegg:

K-Punkt: 40 m
Männer Winter Schanzenrekord: 42,5 m (Leif Marius Hagemoen NOR, 02.03.2008)
Frauen Winter Schanzenrekord: 32,0 m (Sara Vorkinn Nielsen NOR, 03.02.2022)
Baujahr: 2010
Koordinaten: 61.093182, 10.485746 Google Maps OpenStreetMap
K40 (2010-...)K62 (1970-2010)

Engesvea Hoppanlegg:

K-Punkt: ca. 30 m
Weitere Schanzen: K20
Baujahr: 1950er
Jahr des Abbruchs: 1970's
Koordinaten: 61.093393, 10.485820 Google Maps OpenStreetMap
K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 27,0 m (Carl Peder Skavern NOR, 12.01.2008)
Frauen Winter Schanzenrekord: 21,0 m (Merete Saglien NOR, 16.01.2010)
Koordinaten: 61.093153, 10.485361 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: K17.5, K12.5, K8.5
Matten: nein
Umbauten: 2008-2010
Status: in Betrieb
Verein: Søre ÅI IL
Koordinaten: 61.093182, 10.485746 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Engesvea Hoppanlegg ist das wichtigste Trainingszentrum für den Nachwuchs in Lillehammer. Der Søre ÅI IL baute dort bereits in den 50er Jahren die ersten Schanzen und 1980 wurde die Anlage dann mit K62, K45, K37.5, K12, K15, K8 ausgebaut. Am 4. Oktober 2006 wurde der Anlaufturm der K62 gesprengt und außerdem auch die K45 aufgegeben, während im Jahr 2007 dann die weiteren Schanzen zu K40, K25, K17.5, K12.5 und K8.5 umgebaut wurden.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com