Aktuelle Neuigkeiten:

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

02.03.2024

USA-AKAnchorage

GER-SNOberwiesenthal

01.03.2024

NOR-46Myrkdalen

NOR-50Namsos

NOR-03Oslo

NOR-50Orkland

NOR-15Ørskog

GER-SNHartenstein

CZE-LJablonec nad Jizerou

CZE-LHarrachov

29.02.2024

CZE-LStudenec

CZE-HNová Paka

CZE-LLomnice nad Popelkou

GER-SNLangenchursdorf

CZE-LHodkovice nad Mohelkou

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNMildenau

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Buchenbergschanze:

K-Punkt: 30 m
Männer Winter Schanzenrekord: 34,0 m (Jens Fiedler DDR, 1981)
Weitere Schanzen: K18
Matten: ja
Baujahr: 1962
Status: abgerissen
Verein: SG Mildenau
Koordinaten: 50.610784, 13.068604 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Mit der Gründung der Sportgemeinschaft Mildenau 1949 wurden ab 1952 jeden Winter Ortsmeisterschaften durchgeführt, gesprungen wurde dabei auf einer 22-Meter-Naturschanze im „Steinbauergut“.
1959 wurden dann Pläne zum Bau einer dauerhaften Schanze am „Galgenbusch“ am Fuße des Buchenbergs entworfen, doch erst 1962 konnte mit dem Bau begonnen werden. Im Anlauf musste dabei eine Straße überquert werden, weshalb eine Konstruktion mit Seilwenden aufgebaut und am 24.02.1963 eingeweiht wurde. Diese wurde allerdings nicht von den zuständigen Behören genehmigt, so dass ein bis 1966 andauernder Rechtsstreit folgte, ehe die Straße um einige Meter verlegt wurde. Später wurden dann noch ein Kampfrichterturm und eine Jugendschanze errichtet und Mildenau wurde zum Trainingsstützpunkt von Oberwiesenthal. 1987 wurde dann der Sprungbetrieb aufgrund von schneearmen Wintern und nachlassendem Interesse eingestellt. Schließlich wurde 1990 der Anlaufturm abgerissen.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

1)   Jens Jahn   schrieb am 29.11.2011 um 11:35:

Es gab noch eine K 10-Mattenschanze am Freibad in Mildenau

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com