Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Archiv zählt nun 4000 Anlagen!

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

13.07.2024

AUT-KVillach

12.07.2024

ITATarvisio

11.07.2024

SLOKranjska Gora

10.07.2024

USA-SDDeadwood   NEW!

USA-MNHibbing   NEW!

USA-WIGrantsburg   NEW!

USA-NHRindge   NEW!

USA-NVGlenbrook   NEW!

USA-MEPresque Isle   NEW!

USA-AKFort Greely   NEW!

NOR-02Gjerdrum

09.07.2024

NOR-02Røyken

08.07.2024

FIN-LSTurku   NEW!

FIN-LSTurku

FIN-LSAlajärvi   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNDresden

Wilder Mann

Daten | Geschichte | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Sprungschanzen am Wilder Mann:

K-Punkt: 27 m
Turmhöhe: 5 m
Anlauflänge: 15 m
Weitere Schanzen: K10
Matten: nein
Baujahr: 1956
Genutzt bis: 1959
Status: abgerissen
Koordinaten: 51.107206, 13.718614 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Am 29. Januar 1956 wurden die beiden Sprungschanzen in der "Jungen Heide" am "Wilder Mann" in Dresden eingeweiht. Diese wurden unter Federführung von Dynamo Altenberg in 4700 freiwilligen Arbeitsstunden im Rahmen des Nationalen Aufbauwerks (NAW) erbaut. Die größere Schanze hatte einen 5 Meter hohen Holzturm und erlaubte Sprünge um 27 Meter. Schon nach 3 Jahren verfiel die Schanze jedoch aufgrund des mangelhaften Zustands.
Ab 1926 gab es in Dresden im Stechgrund schon eine erste Sprungschanze und 1955 wurde die Pionierschanze im Alaunpark erbaut.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com