Aktuelle Neuigkeiten:

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

26.02.2024

CZE-LPlavy

AUT-SRamingstein

25.02.2024

CZE-KJáchymov

RUS-SZMurmansk

CZE-KAbertamy

RUS-SZMurmansk

RUS-DUglegorsk

GER-BYHaag in Oberbayern

SUI-05Davos

GER-SNSeiffen

AUT-KGmünd in Kärnten

24.02.2024

AUT-KTreffen am Ossiacher See

23.02.2024

RUS-PBerezniki

RUS-SZRoshchino

GER-BWAdelmannsfelden

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-SNAuerbach (Vogtland)

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Schallerbachschanzen:

K-Punkt: 28 m
Männer Winter Schanzenrekord: 28,5 m
Weitere Schanzen: K18, K10
Matten: ja
Baujahr: 1931
Umbauten: 1954, 1956, 1974-1977
Genutzt bis: ca. 1990
Status: abgerissen
Verein: TSG Brunn, SG Dynamo / SSV Auerbach
Koordinaten: 50.497522, 12.432844 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die verwilderte, aus den 1930er Jahren stammende Sprungschanze im Ortsteil Brunn, im Tal des Schallerbaches, wurde 1954 von skisprungbegeisterten Jugendlichen freigelegt und mit einem Schanzentisch aus Holz für den Winter wieder sprungfähig gemacht. Die jungen Sportler fanden auch einen Trainer und 1956 wurden sie in die Sektion Wintersport des Vereins aufgenommen. Nun wurde sogar ein hölzerner Anlaufturm gebaut und damit war es möglich 30 Meter-Sprünge zu erzielen. Fortan gab es viele Wettkämpfe mit zahlreichem Publikum, sogar Nachtspringen. Dabei erzielte Gottfried Tuchscherer aus Schönheide die Rekordweite von 33 Metern.
Anfang der 70er Jahre war die Schanze jedoch marode und nicht mehr nutzbar. Mit der Installation und der Unterstützung der Sportvereinigung „Dynamo“ in Auerbach begann 1974 der Bau der neuen Schanzen K28, K18 und K10 inklusive Mattenbelegung für den Sommerbetrieb. 1977 wurde die Anlage fertiggestellt und die Schanzen feierlich eingeweiht. So nahm der Trainings- und Sprungbetrieb wieder Fahrt auf. Es folgten Spartakiaden und Kreismeisterschaften. Der Höhepunkt war 1985, als der Pokalsprunglauf der „Trommel“ - einer zentralen Kinderzeitschrift - in Auerbach durchgeführt wurde. Dieser Wettbewerb war nur für 12jährige ausgeschrieben und dabei nahmen die Besten aus der ganzen DDR daran teil. Zu diesem Höhepunkt kam erstmals mit Unterstützung des Vereins eine elektronische Rechentechnik zur Ermittlung der Weitenpunkte und Haltungsnoten erfolgreich im Nachwuchsbereich zum Einsatz.
Mit der Zeit der politischen Wende wurde 1990 die SG Dynamo aufgelöst und es kam zu keiner weiteren Erhaltung der nordischen Skisports in Auerbach.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

2)   Artur   schrieb am 05.08.2018 um 19:36:

Photos

@Olivia
Please send us photos via e-mail: info@skisprungschanzen.com
We will be grateful for that :)

1)   Olivia   schrieb am 05.08.2018 um 17:29:

Hab mir die Schanzen heute angeschaut...

Und die Natur hat sich schon sehr viel zurück erobert. Es ist ein richtig stimmungsvoller Lost Place. Habe viele Fotos gemacht, die ich bei Interesse gern teile.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com