Aktuelle Neuigkeiten:

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

26.02.2024

CZE-LTanvald

CZE-LVratislavice nad Nisou

CZE-LLiberec

CZE-LPlavy

AUT-SRamingstein

25.02.2024

CZE-KJáchymov

RUS-SZMurmansk

CZE-KAbertamy

RUS-SZMurmansk

RUS-DUglegorsk

GER-BYHaag in Oberbayern

SUI-05Davos

GER-SNSeiffen

AUT-KGmünd in Kärnten

24.02.2024

AUT-KTreffen am Ossiacher See

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-LTanvald

Sídliště

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Sídliště:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: K26
Matten: ja
Baujahr: 1975
Status: abgerissen
Verein: SC Tanvald, TJ Seba Tanvald
Koordinaten: 50.740482, 15.294923 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze in Tanvald wurde 1948 in Ždar als K38 aufgebaut und ca. bis 1978 benutzt.
Im Tanvalder Stadtteil Popelnice wurde dann 1950 eine Großschanze K75 errichtet. Mitte der 50er Jahre wurde der Sprungbetrieb schon wieder eingestellt.
1975 wurde dann in der Neubausiedlung (tschechisch: "Sídliště" Výšina eine Mattenschanzenanlage mit einer K40 und K26 errichtet. Der Tanvalder Nachwuchs trainierte dort eifrig, doch nach der Wende 1990 gelang es dem Skiverein nicht, die Schanzen weiter zu erhalten und schließlich wurden 1997 die Stahltürme verschrottet.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com