Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Archiv zählt nun 4000 Anlagen!

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.06.2024

POL-SGilowice

POL-KSułkowice

POL-KAndrychów

POL-SWisła

GER-SNBad Brambach

GER-THDermbach

GER-SNDresden

RUS-CMoskva

SVKVysoké Tatry   NEW!

SVKVysoké Tatry   NEW!

USA-MIIron Mountain

SVKPartizánske   NEW!

SVKLiptovský Mikuláš   NEW!

USA-WIMadison

NOR-46Førde

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-CHeřmaň

Daten | Geschichte | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Skokanský můstek Zlatý vrch:

K-Punkt: 35 m
Weitere Schanzen: K15
Matten: nein
Baujahr: 1955
Jahr des Abbruchs: 1967
Status: abgerissen
Koordinaten: 49.239433, 14.112850 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Am Nordhang des Zlatý vrch (Goldener Hügel) wurde 1955 eine Skisprungschanze errichtet. Initiator des Schanzenbaus war der Skispringer Zdeněk Starý aus Südböhmen. Der erste Wettkampf dort fand am 26. Februar 1956 statt. Die Schanze war komplett aus Holz und hatte einen K-Punkt von 35 Metern.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com