Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Archiv zählt nun 4000 Anlagen!

7000. Schanze ins Archiv aufgenommen!

Neue Granåsen-Schanzen in Trondheim eröffnet

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

24.06.2024

NOR-34Tisleidalen

23.06.2024

NOR-06Nesbyen

22.06.2024

NOR-06Nesbyen

21.06.2024

NOR-46Voss

20.06.2024

NOR-46Oppheim

19.06.2024

CRODelnice

NOR-46Vik i Sogn

18.06.2024

FIN-LSTampere

FIN-ESVihti   NEW!

FIN-ESKerava   NEW!

NOR-46Vangsnes

FIN-ISIisalmi   NEW!

FIN-ESHyvinkää

FIN-ESLahti   NEW!

FIN-LSKannus

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CANCAN-SKSaskatoon

Daten | Geschichte | Links | Karte | Foto-Galerie | Videos | Kommentare

.

John Ingvald Jump at Varsity Site (Ski Jump Coulee):

K-Punkt: 40 m
Turmhöhe: 25,6 m
Baujahr: 1931
Umbauten: 1936, 1963
Genutzt bis: 1974
Jahr des Abbruchs: 1978
Koordinaten: 52.139008, -106.639244 Google Maps OpenStreetMap

Saskatchewan Jump at Devil's Dip:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1929
Genutzt bis: 1930
Koordinaten: 52.134063, -106.643246 Google Maps OpenStreetMap
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: Saskatoon Ski Club
Koordinaten: 52.139008, -106.639244 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze am Ufer des Saskatchewan-Flusses, nahe der größten Stadt des gleichnamigen kanadischen Territoriums, wurde 1929/30 vom Saskatoon Ski Club mit Erlaubnis der Universität an der "Teufelssenke" gebaut und daher "Devil’s Dip Ski Jump" genannt. Sie wurde am 18.01.1930 eröffnet, doch im Lauf des Winters brach sich ein Springer das Bein und so musste die Schanze auf Geheis der Universität sofort wieder geschlossen werden.
Bereits im darauf folgenden Winter wurde ein paar hundert Meter nördlich eine neue, größere Schanze mit einem ca. 18 Meter hohen Anlaufturm an der "Varsity Site" errichtet. Der erste Rekord dort betrug 97 Fuß (29.5 m) durch Dave Wood. 1933 wurde ein Clubhaus hinzugefügt und 1936 wurde die auch "Ski Jump Coulee" genannte Schanze umgebaut und mit einem neuen, gut 25 Meter hohen Turm ausgestattet. Die Schanze wurde über viele Jahrzehnte genutzt und die Springen dort zogen bis zu 2.500 Zuschauer an. Außerdem wurden dort auch Abfahrthänge, ein Skilift und eine Schlittenbahn betrieben.
Obwohl das Interesse am Skispringen schon abgenommen hatte, wurde die Schanze 1963 rekonstruiert um den Auslauf vom Fluss auf's Ufer auszurichten und dadurch verkleinert. 1974 erfolgte jedoch die Schließung und 1978 der Abriss. 1971 fanden dann Kanadischen Winterspiele in Saskatoon statt, wozu eine neue Wintersportanlage am Mt. Blackstrap er­schlos­sen wurde, was auch die übrigen Anlagen am Varsity Site Standort überflüssig machte.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Videos:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2024
www.skisprungschanzen.com