Aktualności:

Fire destroys ski jumps in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Funding of the renovation finally secured

200 ski jumping facilities in the USA

The Ski Jumping Hill Archive reaches 3000 ski jumping sites!

New junior hills being developed in China

więcej


Wyślij nam posiadane informacje i zdjęcia skoczni narciarskich na email!


Ostatnie aktualizacje:

20.08.2022

JPN-06Zaō

FIN-LLKemijärvi

19.08.2022

NOR-38Skien   NEW!

NOR-30Åmot   NEW!

FIN-LLPosio

18.08.2022

AUT-VBrand

NOR-38Tinn   NEW!

17.08.2022

FIN-OLKuusamo

16.08.2022

NOR-11Lund   NEW!

NOR-38Færder   NEW!

FIN-LLRovaniemi

15.08.2022

NOR-34Nordre Land   NEW!

NOR-38Larvik   NEW!

NOR-30Geithus   NEW!

FIN-LLRovaniemi

więcej



Reklama:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Reklama:



GERGER-BYOberstdorf

Karatsbichl

Dane | Historia | Kontakt | Mapa | Galeria | Artykuły | Komentarze

.

Karatsbichl-Schanze:

Punkt K: 17 m
Inne skocznie: brak
Igelit: brak
Rok budowy: 1925
Przebudowy: 2003
Status: zniszczona
Klub narciarski: SC Oberstdorf
Współrzędne: 47.398790, 10.260553 Google Maps OpenStreetMap

do góry

Historia:

Już w latach 20. Karatsbichl było miejscem spotkania pionierów narciarstwa z Oberstdorfu i przez lata oprócz zbocza alpejskiego i małego wyciągu, zbudowane zostały skocznia narciarska i kawiarnia.
Podczas przebudowy stadionu narciarskiego Schattenberg w 2003 r., skocznia K17 została po raz kolejny pokryta nowym igelitem dla trenujących juniorów. Jednak w 2008 r. igelit został usunięty, a skocznia jest teraz używana jedynie zimą do kilku zawodów dla zabawy. Także coroczne zawody karnawałowe, w których uczestnicy ubierają kostiumy są bardzo popularne.
W ostatnich latach skocznia została zdemontowana i nie będzie już więcej wykorzystywana. Tak więc coroczne karnawałowe zawody są od tej pory rozgrywane na małych skoczniach w kompleksie Audi Arena.

do góry

Kontakt:

do góry

Mapa:

do góry

Galeria:

do góry

Artykuły:


Reklama:


do góry

Komentarze:

Komentarz:

Token:
Nazwa:
E-mail:
Tytuł:
Post:
pogrubienie | kursywa | podkreślenie | link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

4)   John   napisane 18.04.2012 o 20:21:

Es gibt nur eine Schanze, wie die genaue Bezeichnung davon ist weiß leider nicht. Sprungweiten sind etwa bis zu 25m möglich, danach gibt es starke Probleme mit der Landung.
Die Schanze macht nicht mehr den frischesten Eindruck, das ist richtig. Der Grund hierfür ist, dass die Anlage kaum noch genutzt wird. Ab und und springt der junge Nachwuchs dort. Sämtliche Veranstaltungen, vom Faschings Gaudispringen mal abgesehen, wurden an den Schattenberg verlegt. Dadurch ist es schwer vom Skiclub oder der Gemeinde Geld für eine Instandhaltung zu bekommen.

mfg
John

3)   Marvin   napisane 08.09.2011 o 19:16:

Vor Vierwochen habe ich aber gesehen dass,es nur eine Schanzen gibt.
Wo ist die K17?

2)   Luis Holuch   napisane 07.09.2011 o 17:38:

Re: Fehlermeldung des Textes

Hallo Marvin! Stellvertretend für das Team nehme ich zu deinem Kommentar Stellung:
Ich war zu der Zeit, als du deinen Kommentar verfasst hast in Oberstdorf im Urlaub und habe auch diese Schanze besucht und fotografiert.
Die Bilder werden auch kurzfristig auf der Seite auftauchen. Jedoch wurde mir vor Ort von den Wirten des Café Karatsbichl bestätigt, dass im Winter die Schanze zu de im Text erwähnten Gaudispringen zu Rate gezogen.
Der Zustand der Schanze ist schwer zu beschreiben. Der Anlauf, den du angesprochen hast ist sehr spatanisch gebaut, das könnte ich auch gewesen sein. Und er wird auch zu den Veranstaltungen nur geringfügig modifiziert, ähnlich wie es in Planica auf der Letalnica der Fall war.
Somit stimmen deine Behauptungen nur in Bezug auf den Anlauf. Aber davon kannst du dich ja überzeugen, wenn die Fotos da sind!

1)   Marvin   napisane 27.08.2011 o 10:33:

Fehlermeldung des Textes

Bei den Oberenangaben und im Text steht dass,die Schanze noch im Betrieb sei.Dabei ist der "Schanzenturm" eine einzige Bruchbude wie ich vor einer gesehen habe und auch die Bilder sind nicht mehr die Aktuellsten.

do góry



Zakładki społecznościowe

Copyright © Skocznie Narciarskie Archiwum 2002-2022
www.skocznienarciarskie.com