Recent news:

FIS Ski Jumping Hill Committee adapts rule: Higher security standards effect hill data

Pragelato: The end of 2006 Olympic hills is near

Luis on Ski Jumping Hill Tournament: the dream of flying - (possibly) becomes reality

Luis on Ski Jumping Hill Tournament: at the ladies' World Cup in Oberstdorf - Premiers after Premiers

New in the statistics area: personal best list of ski jumping ladies

more



Latest updates:

2017-09-21

GER-BYOberstdorf

2017-09-18

SUIKandersteg

2017-09-16

USA-WIWisconsin Rapids

2017-09-08

RUSChaykovskiy

2017-09-07

FIN-LLRovaniemi

2017-09-05

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

2017-08-31

SLOLjubno ob Savinji

2017-08-28

ITAPredazzo

2017-08-23

GER-BYOberstdorf

2017-08-21

SLOŽirovnica

2017-08-15

GER-SNKlingenthal

2017-08-14

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

more




Advertisement:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-BYOberstdorf

Karatsbichl

Data | History | Contact | Map | Photo gallery | Articles | Comments

.

Karatsbichl-Schanze:

K-Point: 17 m
Year of construction: 1925
Conversions: 2003
Further jumps: no
Status: out of order
Plastic matting: no
Ski club: SC Oberstdorf

to top

History:

Already in 1920’s the Karatsbichl was a meeting point of the skiing pioneers of Oberstdorf and over the years beside the alpine slope a small lift, the ski jump and a café were constructed.
During the conversion of Schattenberg ski stadium in 2003 the K17 was once again covered with new mattings for the training of junior jumpers. But in 2008 these were dismantled and the ski jump is now only used for some few fun competitions in winter. So the annual carnival competition, where jumpers participate wearing costumes, is very popular. In the last couple of years, the ski jump was dismantled and is not in use anymore. So, the carnival competition was moved to the smallest hill in the famous Erdinger Arena.

to top

Contact:

to top

Map:

to top

Photo gallery:

to top

Articles:

Advertisement:


to top

Comments:

Post comment:

Token:
Name:
Email:
Title:
Post:
bold | italics | underline | link
4)   John   wrote on 2012-04-18 at 20:21:

Es gibt nur eine Schanze, wie die genaue Bezeichnung davon ist weiß leider nicht. Sprungweiten sind etwa bis zu 25m möglich, danach gibt es starke Probleme mit der Landung.
Die Schanze macht nicht mehr den frischesten Eindruck, das ist richtig. Der Grund hierfür ist, dass die Anlage kaum noch genutzt wird. Ab und und springt der junge Nachwuchs dort. Sämtliche Veranstaltungen, vom Faschings Gaudispringen mal abgesehen, wurden an den Schattenberg verlegt. Dadurch ist es schwer vom Skiclub oder der Gemeinde Geld für eine Instandhaltung zu bekommen.

mfg
John

3)   Marvin   wrote on 2011-09-08 at 19:16:

Vor Vierwochen habe ich aber gesehen dass,es nur eine Schanzen gibt.
Wo ist die K17?

2)   Luis Holuch   wrote on 2011-09-07 at 17:38:

Re: Fehlermeldung des Textes

Hallo Marvin! Stellvertretend für das Team nehme ich zu deinem Kommentar Stellung:
Ich war zu der Zeit, als du deinen Kommentar verfasst hast in Oberstdorf im Urlaub und habe auch diese Schanze besucht und fotografiert.
Die Bilder werden auch kurzfristig auf der Seite auftauchen. Jedoch wurde mir vor Ort von den Wirten des Café Karatsbichl bestätigt, dass im Winter die Schanze zu de im Text erwähnten Gaudispringen zu Rate gezogen.
Der Zustand der Schanze ist schwer zu beschreiben. Der Anlauf, den du angesprochen hast ist sehr spatanisch gebaut, das könnte ich auch gewesen sein. Und er wird auch zu den Veranstaltungen nur geringfügig modifiziert, ähnlich wie es in Planica auf der Letalnica der Fall war.
Somit stimmen deine Behauptungen nur in Bezug auf den Anlauf. Aber davon kannst du dich ja überzeugen, wenn die Fotos da sind!

1)   Marvin   wrote on 2011-08-27 at 10:33:

Fehlermeldung des Textes

Bei den Oberenangaben und im Text steht dass,die Schanze noch im Betrieb sei.Dabei ist der "Schanzenturm" eine einzige Bruchbude wie ich vor einer gesehen habe und auch die Bilder sind nicht mehr die Aktuellsten.

to top



Social Bookmarks

Copyright © Ski Jumping Hill Archive 2002-2016
www.skijumpinghills.com