Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

09.08.2020

SVKKremnica

08.08.2020

NOR-42Kristiansand   NEW!

NOR-42Kristiansand   NEW!

GER-SNOberwiesenthal

NOR-38Kodal   NEW!

NOR-38Kodal   NEW!

07.08.2020

NOR-38Kodal   NEW!

NOR-30Hønefoss   NEW!

SVKSlovenská Lupča

06.08.2020

NOR-30Drammen   NEW!

NOR-30Blaker   NEW!

SVKPodkonice

RUSSortavala

RUSMolodezhnoye

05.08.2020

NOR-38Hof   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-WIPlymouth

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Chocolate Drop Hill:

K-Punkt: 40 m
Baujahr: 1946

Pinky’s Knoll:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1938
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: Plymouth Junior Ski Club

nach oben

Geschichte:

Ende der 30er Jahre erbaute eine Gruppe von Skisportlern um den Norwegischen Einwanderer Oscar Knutson an der Mullet River Mühle eine kleine Sprungschanze. Später wurde diese vergrößert und nach dem verunglückten Clubmitglied John „Pinky“ Penkwitz benannt. Außerdem installierte die Gemeinde Plymouth sogar eine Flutlichtanlage und half bei der Schanzenpräparierung. Schließlich wurde die Schanze Anfang der 60er Jahre für zu unsicher erklärt und musste geschlossen werden.
Außerdem gab es noch den Chocolate Drop Hill, auf den die zahlreichen jungen Skispringer nach ihren ersten Erfahrungen auf dem Pinky’s Knoll aufsteigen konnten.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com