Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

21.09.2017

GER-BYOberstdorf

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

USAUSA-WIIola

Iola Nordic Centre

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Norseman Hills:

K-Punkt: 60 m
Schanzenrekord: 67,5 m (Willy Schott USA, 2007)
Frauenrekord: 36,5 m (Jessi Gessner USA, 08.02.2015)
Turmhöhe: 40,5 m
Anlaufneigung: 33,5°
Tischhöhe: 1,82 m
Baujahr: 1996
Matten: nein
K-Punkt: 40 m
Schanzenrekord: 46,5 m (Jack Gasienica USA, 30.01.1994)
Matten: nein
K-Punkt: 25 m
Sommerrekord: 29,0 m (James Cady USA, 31.05.2009)
Frauenrekord: 19,0 m (Raya Krueger USA, 30.01.2016)
Frauen-Sommerrekord: 18,0 m (Ashley Hannah USA, 31.10.2015)
Matten: ja
K-Punkt: 10 m
Schanzenrekord: 10,5 m (Ben Matson USA, 02.01.2003)
Frauenrekord: 8,0 m (Cassidy Hannah USA, 30.01.2016)
Matten: nein
K-Punkt: 5 m
Sommerrekord: 4,5 m (William Cady USA, 31.05.2009)
Frauenrekord: 5,0 m (Anna Krafft USA, 30.01.2016)
Matten: ja
Baujahr: 1984
Umbauten: 1995
Weitere Schanzen: nein
Status: in Betrieb
Verein: Iola Winter Sports Club

nach oben

Geschichte:

1910 war das Gründungsjahr des Iola Winter Sports Club und dieser Verein gehört seither zu den skisprungbegeis­terten Clubs in Wisconsin.
In der Vereinsgeschichte gab es mannigfaltige Sprung- schanzen, die in den ver­schie­denen Zeiträumen errichtet wurden. 1911 entstanden die Sprunghügel Fleck’s Hill und Slaughterhouse Hill. 1914 wurde der Knutson Hill gebaut, auf dem bis 20 m weit gesprungen wurde. 1942 riss ein Sturm den großen Anlaufturm der Gale Wreck New Hope Slide um, welcher erst im gleichen Jahr errichtet worden war. Ab 1949/50 sprang man viele Jahre auf dem Hogback Hill, bis 1983/84 die Schanzen am Norseman Hill K45 und K25 entstanden. Letztere galt damals als modernste Schü­lerschanze in den USA! 1994/95 wurde die Anlage mo­der­nisiert und K10 sowie K5 am Gegenhang kamen hinzu.
Alle genannten Schanzen hatten immer individuell zusammengebaute Holztürme und auch die 1996 montierte große K60 besteht aus einer eigenwilligen Stahlkonstruktion: Die Rohrstützen des Turmes sind miteinander verschweißt und werden seitlich von abgespannten Stahlseilen gehalten.
Die letzten Baumaßnahmen in Iola waren die Mattenbelegung der K25 im Sommer 2004, sowie die der K5 2008.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   don kolanowski   schrieb am 16.01.2015 um 01:47:

are there times when the public can come and watch jumpers?

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com