Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

18.08.2019

GER-SNRodewisch

17.08.2019

GER-SNKlingenthal

16.08.2019

ISLSiglufjörður   NEW!

GER-SNKlingenthal

15.08.2019

GER-SNKlingenthal

CZE-LLiberec

14.08.2019

GER-NWNiedersfeld   NEW!

GER-SNKlingenthal

13.08.2019

SLOVelenje

GER-SNKlingenthal

12.08.2019

GER-SNKlingenthal

11.08.2019

NOR-06Vikersund

GER-SNStöckigt   NEW!

CZE-BHořice

AUT-TLienz   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-WASnoqualmie Pass

Hyak

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Milwaukee Road Ski Bowl Jump:

K-Punkt: 90 m
Männer Weitester Sprung: 89,6 m (294 ft) (Arnholdt Kongsgård NOR, 22.03.1948)
Männer Winter Schanzenrekord: 88,4 m (290 ft) (Arnholdt Kongsgård NOR, 29.01.1949)
Weitere Schanzen: K60, K40, K20
Matten: nein
Baujahr: 1939
Umbauten: 1947
Genutzt bis: 1950
Status: abgerissen
Verein: Pacific Northwest Ski Association

nach oben

Geschichte:

1909 wurde die "Milwaukee Railroad" Eisenbahnstrecke über den 919 m hohen Snoqualmie Pass erbaut und 1912 ein Tunnel durch den Snoqualmie-Gipfel fertig gestellt. Anfang der 1920er Jahre begannen dann erste Wintersportaktivitäten um die Passhöhe. 1929/30 baute der Seattle Ski Club seine erste Schanze am Beaver Lake am Snoqualmie West-Gipfel.
Bereits im Sommer 1936 hatten die Planungen zum Bau des neuen "Snoqualmie Ski Bowl" am Mount Hyak mit einer von Peter Hostmark geplanten 60-Meter-Schanze begonnen, doch diese konnte aufgrund von Finanzierungsproblemen seitens der "Pacific Northwest Ski Association" zunächst nicht umgesetzt werden. Schließlich wurde das Skigebiet 1938 und zwei neue Sprungschanzen K90 und K60 dann 1939 fertig gestellt. Das Eröffnungsspringen vor 8.000 Zuschauern im März 1940 gewann Alf Engen vor dem ersten Schanzenrekordhalter Torger Tokle. Im März 1941 fanden die US-Meisterschaften auf der Großschanze statt, wobei Tokle mit 288 Fuß einen neuen Landesrekord aufstellte.
Nach dem 2. Welkrieg wurde das nun "Milwaukee Road Ski Bowl" genannte Skigebiet in Hyak im Winter 1946/47 wieder in Betrieb genommen. Dabei wurde dann auch eine 20-Meter-Jugendschanze errichtet. Am 22. & 23. März 1947 fand dann direkt die Olympiaausscheidung für die Winterspiele 1948 in St. Moritz in Snoqualmie statt. Im Training sprang Arnholdt Kongsgård mit 294 Fuß inofiziellen Schanzenrekord. Bei den US-Meisterschaften 1948 siegte Arne Ulland mit 280 Fuß und beim PNSA-Wettkampf 1949 stellte Kongsgård mit 290 Fuß wieder einen neuen Rekord auf.
Im Dezember 1949 brannte die Skihütte des Milwaukee Road Ski Bowl ab. Im folgenden Winter wurde das Skigebiet noch einmal behelfsmäßig betrieben, doch dann entschied sich die Betreibergesellschaft 1950 das Skigebiet samt Schanzen zu schließen. 1959 wurde das Skigebiet zwar als "Hyak Ski Area" wieder eröffnet, doch das Ende der Schanzen war besiegelt.

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Gordon R Cole   schrieb am 06.01.2019 um 18:32:

I have a ski bib from the 1941 Nat'l Jumping Championship. Bib #2. How can i find out who wore this???

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com