Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

23.08.2019

SLOPolje

22.08.2019

GER-SNPöhla

21.08.2019

GER-BYBerchtesgaden

20.08.2019

GER-SNStützengrün

19.08.2019

CZE-TKozloviče

CZE-TBílá

GER-SNRittersgrün

CHNZhangjiakou

18.08.2019

GER-SNRodewisch

17.08.2019

GER-SNKlingenthal

16.08.2019

ISLSiglufjörður   NEW!

GER-SNKlingenthal

15.08.2019

GER-SNKlingenthal

CZE-LLiberec

14.08.2019

GER-NWNiedersfeld   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-MIIronwood

Wolverine Hill

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Wolverine Hill:

K-Punkt: 66 m
Männer Winter Schanzenrekord: 68,0 m (223 ft) (Steve Sydow USA, 1983)
Weitere Schanzen: K45, K25, K13
Umbauten: 1975
Genutzt bis: 1995
K66 (1975-1995)K60 (1935-1963)

Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1935
Umbauten: 1975
Genutzt bis: 1995
Status: abgerissen
Verein: Gogebic Range Ski Club, Wolverine Nordic Ski Club

nach oben

Geschichte:

Die Wolverine Hill-Schanzenanlage wurde 1935 errichtet, um die 1930 zerstörte Schanze am Curry Hill zu ersetzen. Schon damals wollte der Gogebic Range Ski Club (heute Copper Peak Inc.) an die glorreiche Vergangenheit des Curry Hill anknüpfen und eine neue Weltrekordschanze in Ironwood bauen. Zunächst wurden jedoch am Wolverine Hill nur eine 60- und 40-Meter-Holz-Doppelschanze errichtet. Die Anlage wurde, abgesehen von der Zeit des 2. Weltkriegs, alljährlich im Winter zu Skisprungveranstaltungen genutzt. Mit 216 Fuß stellte Torger Tokle 1942 einen Schanzenrekord auf, der bis zur Zerstörung der Schanzen bei einem Sturm 1963 bestand haben sollte.
Statt die Schanzen wieder aufzubauen, wurde 1969 zunächst die Copper Peak-Skiflugschanze erbaut. Erst 1975 wurde der Wolverine Hill als Trainings-Schanzenzentrum mit vier Schanzen wieder reaktiviert. Diese wurde bis 1995 betrieben, doch dann wurde der Skisprungbetrieb aufgrund nachlassenden Interesses am Skispringen eingestellt. Heute betreibt der Wolverine Nordic Ski Club noch ein ausgedehntes Langlaufloipen- und Schneeschuh-Netzwerk. Außerdem befindet sich unweit der ehemaligen Skisprungschanze auch das alpine Skiresort Big Powderhorn.

nach oben

Schanzenrekorde K66 (Männer):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
3)   Henry Shackleford   schrieb am 06.10.2018 um 03:33:

There are some remains of the facility

Although Wolverine Hill is now defunct, some wooden structures from the old ski jumps still exist at the top of the hill. They can be clearly seen from the bottom.

2)   Charles Supercynski   schrieb am 28.01.2016 um 02:46:

President, Copper Peak Inc.

The four photos shown are NOT of Wolverine Hill. Wolverine Hill was built in 1935 and blew down in 1963. Torger Tokle set the record at 216 feet in 1942. Wolverine Hill was rebuilt in 1975 and Steve Sydow of Duluth,MN set a record of 223 ft. in 1983. Ragnar Omtvedt did not ski Wolverine. He set a world record on Curry Hill in 1913

1)   john leppanen   schrieb am 01.04.2013 um 23:13:

I believe the record jump was closer to 216'. Set some time in the early 50s

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com