Aktuelle Neuigkeiten:

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 in vollem Gang!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

22.07.2019

GER-BYOberstdorf

21.07.2019

NOR-06Kongsberg

JPN-20Hakuba   NEW!

JPN-20Otari   NEW!

JPN-20Otari   NEW!

SWESvanstein

FIN-OLPudasjärvi

CAN-BCVancouver

FIN-ESNurmijärvi   NEW!

FIN-ESKerava   NEW!

FIN-ESHyvinkää

GER-BYOberstdorf

20.07.2019

SVKDobšiná   NEW!

CZE-MRýmařov   NEW!

NOR-05Fåvang

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-MIIronwood

Copper Peak

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Videos | Artikel | Kommentare

.

Copper Peak Summer Ski Flying Hill:

Schanzengröße: HS 180
K-Punkt: 161 m
Turmhöhe: 73 m
Anlauflänge: 114 m
Anlaufneigung: 35°
Tischlänge: 7 m
Tischneigung: 11,5°
Tischhöhe: 3,2 m
Geschwindigkeit: 97,2 km/h
Aufsprungneigung: 34,5°
Matten: ja
Baujahr: 2019
Status: Projekt

Copper Peak:

K-Punkt: 160 m
Männer Weitester Sprung: 164,0 m (23.01.1994)
Männer Winter Schanzenrekord: 158,0 m (Matthias Wallner AUT, 23.01.1994, COC)
158,0 m (Werner Schuster AUT, 23.01.1994, COC)
Turmhöhe: 73 m
Tischneigung: 12°
Aufsprungneigung: 36°
Umbauten: 1988
Genutzt bis: 1994
K160 (1988-1994)K155 (1980-1988)K140 (1969-1980)

Copper Peak a-boo:

K-Punkt: 15 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: außer Betrieb
Verein: Gogebic Range Ski Club

nach oben

Geschichte:

Die erste Idee eines Bauwerks der “größten Schanze der Welt“ hatten die Mitglieder des Gogebic Range Ski Clubs schon im Jahr 1935 und nach langjähriger Beharrlichkeit, harter Arbeit, Einsatz und Engagement wurde 35 Jahre später ihr Plan verwirklicht.
Die im März 1970 eingeweihte Flugschanze ist die größte Schanze auf dem amerikanischen Kontinent und steht auf dem Chippewa Hill ganz im westlichen Landstrich namens Gogebic in Michigan.
Der Name der Schanze ist abgeleitet vom Kupferbergbau, der in diesem Gebiet um 1884 einsetzte. Bis 1995 wurden Millionen von Tonnen Kupfer abgebaut und verarbeitet und es gab in diesem Zeitraum ca. 5000 Kupferbergwerke. Das aber auch Eisenerz abgebaut wurde verrät der Name der nahegelegenen Stadt Ironwood.
Der Anlaufturm der Schanze besteht aus 30 Tonnen hoch-legiertem wetterbeständigem Stahl und ist 73 m hoch, das der äquivalenten Höhe eines 24-stöckigen Gebäudes entspricht. Die Stahlträgerkonstruktion ist so konzipiert, dass der Turm Windgeschwindigkeiten bis zu 300 km/h stand hält.
Die Aussichtsplattform des Turmes, auf die man mit einem Aufzug fährt, befindet sich 543,5 m über dem Meeresspiegel. Man sagt, es ist einer der schönsten Panorama-Aussichtspunkte im Mittleren Westen, da bei klarem Wetter eine 60 km Rundum-Fernsicht möglich ist.
Von 1970 bis 1994 wurden 10 Skiflugwettbewerbe durchgeführt. Den aktuellen Schanzenrekord erzielten 1994 die beiden Österreicher M. Wallner und W. Schuster mit 158 m.
1975 errichtete der Skiclub auf Seite der Wolverine Hills drei Schanzen (K50, 30 und 10) für die Nachwuchsspringer.
Bauliche Veränderungen gab es an der Flugschanze natürlich auch, so 1980 als die Sohle des Auslaufes ca. 3 m vertieft wurde um eigentlich Flüge bis zu 180 m zu ermöglichen und 1988, als die Neigung des Schanzentisches auf 12° gemäß FIS-Richtlinien vergrößert wurde.
Seit 1994 ist es still geworden um die einzige Flugschanze der westlichen Hemisphäre und nur noch im Sommer kommen Besucher zu diesem touristischen Ziel, im Winter wird der nahegelegene Skilift genutzt.
Das Profil der Schanze ist veraltet, besitzt kein FIS-Zertifikat mehr und es bedarf großer finanzieller Anstrengungen die Schanze für internationale Wettkämpfe zu rekonstruieren. Trotzdem versucht die Copper Peak Inc. die Flugschanze wieder aufleben zu lassen. Es gibt Pläne die Schanze in Copper Peak zu renovieren, so dass dann wieder Weltcup- oder COC-Springen auf der 170-Meter-Anlage möglich sind. So wurde geplant für ca. 250.000 US$ bis 2013 den Aufsprunghang mit 1150 m³ Erde aufzuschütten, so dass der Aufsprungwinkel von 41° auf 36° verringert wird und außerdem ein neuer Juryturm gebaut, insgesamt 500 m seitliche Geländer angebracht und eine Beschneiungsanlage installiert werden.
Nach einer FIS-Inspektion im November 2013 wurde in Aussicht gestellt, dass der Copper Peak durch die Modernisierungsmaßnahmen und eine Mattenbelegung als größte Flug- bzw. Großschanze der Welt sogar Teil des Sommer Grand Prix werden könnte. Dadurch nahmen die Bestrebungen zur Renovierung wieder neue Fahrt auf. Ende 2016 wurde ein neues Schanzenprofil mit K161 / HS 180 von der FIS genehmigt und die Finanzierung des Budgets von 14 Mio. Dollar begonnen. Im Oktober 2017 fand eine weitere FIS-Inspektion statt und außerdem konnte die wichtige finanzielle Unterstützung des US-Senats gewonnen werden. Im Frühjahr 2018 sollen nun die Arbeiten beginnen, so dass die dann größte Matttenschanze der Welt im Herbst 2019 Schauplatz des FIS Sommer Grand Prix-Finales werden könnte.

nach oben

Schanzenrekorde K160 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Videos:

nach oben

Artikel:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
- Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 -
79)   Tom   schrieb am 10.07.2019 um 18:29:

Senate funding construction of ski jumping facilities

Please call or email me about US Senate funding NORDIC ski jum facilities.

Tom
814-883-6735

78)   Peter Pretorius   schrieb am 30.12.2018 um 23:47:

Copper Peak

Here is some old footage from copper peak:
https://www.youtube.com/watch?v=JPceM9T65Zc

77)   Arlen   schrieb am 25.02.2018 um 00:51:

Poor on history

Where is the preliminary information about the bluff itself? Who discovered it for ski jumping, the original name, Chippewa Mountain, the presence of Indians, who designed the first jump? Does commercialization always have to ruin natural areas? Is this a glory project. What's wrong with just an Olympic jump or two or even 3 for young kids to learn on like the old days. Read my book, The Adventures of Anderson,chapter 2, "Blind on a Hill.

76)   Vojtěch Helebrant   schrieb am 03.02.2016 um 08:08:

Information not actual

K-point in Cooper Peak is on 170 m right now, hill size is 185. They renovated the Copper Peak to be the smallest possible mamooth hill.

75)   Alex   schrieb am 20.10.2015 um 20:01:

News



Well, they had this idea 2 years ago...

74)   Alex   schrieb am 20.10.2015 um 20:00:

News

73)   Michał Dadej   schrieb am 09.06.2013 um 08:01:

Reaktywacja

Panie Dawidzie. Proszę spojrzeć na źródło. Skijumping.pl wykorzystało naszą informację.

72)   Dawid   schrieb am 08.06.2013 um 20:40:

Reaktywacja!

http://www.skijumping.pl/wiadomosci/16241/Skocznia-w-Ironwood-zostanie-reaktywowana/

71)   Misiek   schrieb am 07.06.2013 um 19:03:

Copper Peak reactivated!

http://www.usaskijumping.org/news/post/ski-flyers-to-soar-again-at-copper-peak-in-2014

70)   Lisa N   schrieb am 10.05.2013 um 19:13:

Skispringen ist voll cool:

Janne Ahonnen und Martin Schmitt sind die besten.

- Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 -

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com