Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

13.08.2017

ITACortina d'Ampezzo

08.08.2017

ITASanta Cristina in Val Gardena

GER-BYOberstdorf

GER-BYOberstdorf

SLOSebenje (Tržič)

GER-BYScheidegg

08.07.2017

POL-TTumlin

02.07.2017

SUIHomberg   NEW!

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

USAUSA-MIFenton

Daten | Geschichte | Kontakt | Links | Karte | Kommentare

.

Kandahar Ski Jump:

K-Punkt: 22 m
Baujahr: 1970
Weitere Schanzen: K8
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: Kandahar Ski Club

nach oben

Geschichte:

Ab 1947 wurde südlich von Fenton nahe Detroit an einer kleinen Erhebung im Winter ein kleines Skigebiet installiert und vom Summit Ski Club betrieben. Der Name des Skigebiets und Skiclubs änderte sich 1967 zu "Kandahar" und wenige Jahre später wurde auch die Sprungschanze errichtet. So gab es dann zwei Holzschanzen K22 und K8, auf denen lange Jahre Training und Wettkämpfe statt fanden. Anfang der 90er Jahre wurde das Skigebiet aufgegeben und teilweise in ein Siedlungsebiet umgewandelt.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com