Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

30.11.2022

GER-NWRückershausen

29.11.2022

FRA-MGérardmer

AUT-TAxams   NEW!

28.11.2022

FRA-MXonrupt-Longemer

27.11.2022

SLOSveti Vid

26.11.2022

SLORavne na Koroškem

25.11.2022

SLOVrh nad Laškim

24.11.2022

SLOCelje

23.11.2022

SLOZlato Polje

22.11.2022

SLOMoravče

AUT-SDorfgastein   NEW!

AUT-TBiberwier   NEW!

USA-MNBrainerd   NEW!

21.11.2022

NOR-50Oppdal   NEW!

FIN-LSPaimio

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-CTSalisbury

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

John Satre Hill:

Schanzengröße: HS 70
K-Punkt: 65 m
Männer Winter Schanzenrekord: 73,5 m (Evan Bliss USA, 12.02.2011)
Frauen Winter Schanzenrekord: 73,0 m (Estella Hassrick USA, 25.02.2022)
Weitere Schanzen: K30, K20
Matten: nein
Baujahr: 1926
Umbauten: 1950, 2010
Status: in Betrieb
Verein: Salisbury Wintersports Association
Koordinaten: 41.983826, -73.414551 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

1924 wanderte John Satre zusammen mit seinen Brüdern aus Norwegen nach Salibsury aus und ein Jahr später gründeten die leidenschaftlichen Wintersportler den Salisbury Outing Club. Am 29.01.1927 fand dann das erste Springen auf dem Satre Hill statt. 1933 wurden dort sogar die nationalen Meisterschaften veranstaltet.
Nachdem die Schanze während des 2. Weltkriegs ungenutzt blieb, wurde der Skiverein 1945 als SWSA wiedergegründet. 1950 erfolgte ein großer Schanzenumbau, um dann die US-Meisterschaften 1952 auszutragen.
Um weiterhin gute Trainingsmöglichkeiten für junge Springer bieten und auch nationale Wettkämpfe ausrichten zu können, wurde 2010 mit der vollständigen Rekonstruktion der K64 Schanze begonnen. Der alte Holzturm wurde durch eine Stahlkonstruktion ersetzt und bereits im Februar 2011 wurden die "U.S. Junior Olympics" auf der 700.000 US$ teuren neuen K65 veranstaltet. Die Jugendschanzen sollen noch mit Matten belegt werden.

nach oben

Schanzenrekorde K65 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K65 (Frauen):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

1)   Jim   schrieb am 15.06.2015 um 22:01:

Former jumper's son

Does anyone have historical records of late '40 or early '50s jumpers? My dad is 95 and would love to see any historical info of that era. My Dad did jump in competition throughout NE back then it would be nice to read about any history. Dad's name is Ted Michalek

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com