Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

29.11.2020

SLOSebenje

SLOVrhinka   NEW!

SLOMaribor   NEW!

SUILa Chaux-de-Fonds

SWEDala-Järna

SWECharlottenberg

SWEHärnösand

SWEBollnäs

SWEBollnäs

SWEBoden

SWEHällestad

SWEHofors

SWESöderala

SWEUppsala

POL-TRuczynów

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-COAspen

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Willoughby Jump:

K-Punkt: 40 m
Baujahr: 1962
K40 (1962-...)K50 (1938-1962)

Willoughby Jump:

K-Punkt: 25 m
Baujahr: 1962
K-Punkt: 12 m
Baujahr: 1962
K-Punkt: 7 m
Baujahr: 1962
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1938
Umbauten: 1962
Status: abgerissen
Verein: Aspen Lions Club
Koordinaten: 39.183586, -106.821930 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

1938 wurde in Aspen eine 50-Meter-Schanze durch die Stadtverwaltung und die "Works Progress Administration" (WPA), einer Arbeitsbeschaffungsbehörde, errichtet. Die Willoughby Jump lag an demselben Hang, auf dem auch die bekannten alpinen Abfahrtsstrecken, Austragungsort zahlreicher Weltmeisterschaften, liegen. Allerdings bekam das Skispringen in Aspen nie solch große Aufmerksamkeit. 1962 wurde die 50-Meter-Schanze durch einen Schanzenkomplex mit vier kleinere Schanzen K40, K25, K12 und K7 ersetzt, unterstützt durch den Aspen Lions Club. Später verschwand das Skispringen jedoch wieder komplett aus Aspen.

nach oben

Schanzenrekorde K40 (Männer):

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com