Aktuelle Neuigkeiten:

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

Zwei weitere Schanzen geschlossen: Skispringen in Harrachov vor dem Aus?

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

Planica 7 – Mehr als ein einfaches Finale

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

22.07.2018

SWESundsvall   NEW!

SWECharlottenberg   NEW!

21.07.2018

SWENässjö   NEW!

SWEKapellsberg   NEW!

SWEStockholm

18.07.2018

SWETrollhättan

SWEUddevalla

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KRabka-Zdrój

ITARoccaraso

ITAPredazzo

ITAPellizzano

ITAMottarone

ITAGallio

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

USAUSA-AKFairbanks

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Chena Ridge Jump:

K-Punkt: 35 m
Baujahr: 1956

Skarland UAF Ski Jump:

K-Punkt: 30 m
Baujahr: 1948

Birch Hill Ski Jump:

K-Punkt: 15 m
Baujahr: 1935
Weitere Schanzen: nein
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: University of Alaska

nach oben

Geschichte:

Mitte der 30er Jahre wurde im Nordosten von Fairbanks die kleine Birch Hill Ski Jump errichtet.
Von Ende der 40er Jahre bis 1982/83 hatte die „University of Alaska at Fairbanks“ auf ihrem Campus im Nordwesten von Fairbanks ihren eigenen Skihügel mit einer 30-Meter-Sprung- schanze, die auch Skarland Jump genannt wurde.
Einige Springer aus Fairbanks errich- teten 1956 die Chena Ridge Jump, die zwar nur bis 1960 genutzt wurde, aber für einige Jahre Austragungsort der lokalen „Golden Nugget“-Meister- schaften war.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com