Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

23.03.2019

RUSChaykovskiy

SLOPlanica

20.03.2019

GER-BBRauen

19.03.2019

GER-BWSchopfloch   NEW!

17.03.2019

GER-THKleinschmalkalden

USA-COSteamboat Springs

ITAGallio

16.03.2019

GER-BBBad Freienwalde

ROUPoiana Brașov

14.03.2019

GER-SNAue

13.03.2019

GER-HEWiesbaden-Rambach

12.03.2019

GER-HEHartenrod

GER-HEDarmstadt

GER-HEBermuthshain

GER-HERetterode

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



USAUSA-AKAnchorage

Chester Creek

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Kjøsen Hill:

K-Punkt: 30 m
Baujahr: 1938

Richmond Hill:

K-Punkt: 20 m
Baujahr: 1937
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

1937 war Edvardt Kjøsen für den Bau des Richmond Hill im südlichen Chester Creek in Anchorage verantwortlich. Doch schon nach einem Jahr sprang man dort 60 bis 70 Fuß weit und landete im flachen Auslauf.
Daher wurde dann schon 1938 an der Nordseite des Chester Creek der etwas größere Kjøsen Hill errichtet, der bis Anfang der 40er Jahre genutzt wurde.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com