Aktuelle Neuigkeiten:

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

21.09.2018

ROURâşnov

19.09.2018

FIN-OLVuokatti

FIN-OLVuokatti

FIN-LSSeinäjoki

FIN-LSYlöjärvi

GEOBakuriani

BULSamokov

GER-BYWeiler im Allgäu

18.09.2018

SUIWildhaus

GER-BWBlasiwald

AUT-OOHolzleithen

13.09.2018

AUT-TFieberbrunn

NOR-05Lillehammer

NOR-04Elverum

NOR-05Lillehammer

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

UKRVorokhta Ворохта

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Karte | Foto-Galerie | Videos | Kommentare

.

Avanhard (Авангард):

K-Punkt: 90 m
Männer Weitester Sprung: 107,5 m (Vitaliy Kalinichenko UKR, 25.02.2018, N-UKR)
Männer Sommer Schanzenrekord: 106,0 m (Emil Muliukov RUS, 19.08.2007)
Status: in Betrieb
K-Punkt: 75 m
Männer Winter Schanzenrekord: 85,0 m (Yevgen Marusyak UKR, 24.02.2018, N-UKR)
Status: in Betrieb

Tramplin pid h. Rebrovach (Трамплін під г. Ребровач) / Skocznia pod Rebrowaczem:

K-Punkt: 55 m
Männer Winter Schanzenrekord: 61,5 m (Per G. Jonson NOR, 04.03.1934)
Baujahr: 1933
Status: abgerissen
Matten: nein

Avanhard (Авангард):

K-Punkt: 45 m
Status: abgerissen
K-Punkt: 30 m
Status: abgerissen
K-Punkt: 15 m
Status: in Betrieb
Baujahr: 1955
Weitere Schanzen: nein
Matten: ja
Verein: Vorochta “Ukraina”

nach oben

Geschichte:

In den Zeiten der UdSSR diente der 1955 erbaute und 1973 rekonstruierte Ski­sprung-Komplex "Avangard" in dem ukrainischen Dorf Vorochta (Ворохта) vor allem dem Sommer-Training der Jugendmannschaften. Da Skispringen nach dem Zu­sam­menbruch der UdSSR in der Ukraine nicht mehr so gefördert wird, werden die Schanzen nun nicht mehr so stark genutzt.
Kurios ist, dass schon 1922 die polnischen Meisterschaften in Vorochta statt fanden, erst später kam das Gebiet dann zur Ukraine. Damals sprang sogar eine Frau Michalewska-Zietkiewicz in der Klasse „Senioren II“ mit – und gewann! Damit war sie wohl die erste und einzige polnische Meisterin für genau 80 Jahre!

nach oben

Schanzenrekorde K75 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Videos:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
3)   Emu   schrieb am 17.01.2016 um 11:24:

Wahrscheinlich nicht alle Schanzen außer Betrieb

Meiner Meinung nach muss die K-90 noch im Betrieb sein, weil es keinen Ersatz gibt - das ist jetzt die einzige Normalschanze in der Ukraine. Wahrscheinlich auch der einzige Grund, diese Anlage noch am Leben zu erhalten... Schade. Ich hoffe, in diesem Jahr endlich in die Ukraine zu fahren, dann werde ich diese Schanzen von der Nähe sehen.
Gelegentlich - es gibt einen Springer dort, der eine Helmkamera hat und er hat seine Sprünge verfilmt (der Sprung in Worochta mit einem Sturz). Auf jeden Fall war die Normalschanze noch sprungtauglich, die anderen - wahrscheinlich nicht mehr.

2)   skisprungschanzen.com   schrieb am 13.05.2012 um 17:41:

Ich meine mich zu erinnern, dass dort dieses Jahr ukrainische Meisterschaften statt fanden (allerdings nicht auf der K45)

1)   Marvin   schrieb am 13.05.2012 um 17:18:

Schanze außer Betrieb?

Ich kann mir gut vorstellen,dass die K-45 nicht mehr in Betrieb ist.Wie man deutlich auf dem ersten Bild erkennen kann ,besitzt die linke Schanze (K-45)keine zu gebrauchene Anlaufspur.Allgemein ist die Anlage in einem schlechten Zustand.Es könnte sogar sein ,dass alle Schanzen außer Betrieb sind.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com