Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

03.07.2020

GER-THSchirnrod

GER-SNBärenstein (Altenberg)

CZE-UOsek

AUT-TRattenberg   NEW!

02.07.2020

GER-SNSchirgiswalde

CZE-TFrenštát pod Radhoštěm

GER-SNOybin

CZE-ZRožnov pod Radhoštěm

CZE-LLomnice nad Popelkou

POL-EŁódź

POL-EŁódź

POL-GGdańsk

POL-GGdańsk

POL-GSopot

POL-GWejherowo

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



SWEHärnösand

Polstjärnebacken

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Polstjärnebacken:

K-Punkt: 40 m
Männer Winter Schanzenrekord: 42,5 m (Hasse Nordin SWE, 1947)
Weitere Schanzen: K10
Matten: nein
Baujahr: 1943
Jahr des Abbruchs: 1968
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

Die Polstjärnebacken-Schanze wurde am 21. Januar 1945 mit einem Wettkampf mit 503 Zuschauern eingeweiht. Diman Lindström stellte mit einem Sprung auf 37 Meter den Schanzenrekord auf. 1946 wurde die Schanze noch einmal verbessert und für größere Wettkämpfe vorbereitet. So fanden 1947 die schwedischen Juniorenmeisterschaften auf der Schanze statt, wobei Hasse Nordin mit 42,5 Metern neuen Schanzenrekord sprang. Am Polstjärnebacken gab es sogar elektrisches Flutlicht, so dass Nachtsprünge möglich waren. 1968 wurde die Schanze von Wehrdienstleistenden abgerissen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com