Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

12.07.2020

GER-NWNeuastenberg

GER-NWNeuastenberg

GER-HEWillingen

USA-NHConway   NEW!

11.07.2020

POL-GWejherowo

POL-NOlsztyn

POL-GStarogard Gdański

GBRLondon

FIN-LSSaarijärvi

GER-RPEmmerzhausen

POL-KSułkowice

GER-NIBraunlage

10.07.2020

NOR-03Oslo

NOR-34Vallset

NOR-18Beisfjord   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



SWEDals Långed

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Skalleberget:

K-Punkt: 50 m
Männer Winter Schanzenrekord: 56,5 m (Einar Andersen SWE, 07.04.1940)
Gesamthöhe: 61 m
Turmhöhe: 16 m
Anlaufneigung: 30°
Aufsprungneigung: 40°
Baujahr: 1935
Genutzt bis: 1956
Jahr des Abbruchs: 1967

Malebacken (Myrana):

K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 28,5 m (Lennart Norén SWE)
Weitere Schanzen: K15
Baujahr: 1932
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: Dals Långeds IK

nach oben

Geschichte:

In den 50er Jahren war das Skispringen in Götaland ein großes Sportereignis. 1935-1936 wurde die große Skalleberget-Schanze von Nothilfearbeitern erbaut, bevor sie 1937 vor 3000 Zuschauer eingeweiht wurde. Bei den damaligen Bezirksmeisterschaften der schwedischen Provinz Götaland sprang Holger Morfeldt mit 37 m am weitesten.
Doch die erste Schanze gab es schon davor, der Malebacken (Myranebacken) bei Myrana, wo 1933 die Vereinsmeisterschaften ausgetragen wurden. 1944 baute man eine weitere Schanze in Myrana, die aber nur zum Trainingszweck genutzt werden sollte.
Viele bekannte Gäste und Skispringer aus Norwegen kamen zum Skifestival am Skalleberget. So wurde der 7. April 1940 zu einem großen Tag in der Historie der großen Skalleberget. Birger Ruud, damals einer der weltbesten Skispringer, stellte mit 53,5 m einen neuen Schanzenrekord auf. Doch es war nicht das Ende der Fahnenstange. Einar Andersen aus Göteborg verbessert den alten Rekord nochmals um 3 Meter auf 56,5 m und damit wurde die Skalleberget zur größten Skisprunganlage in der Provinz Götaland. Der höchste Punkt lag bei 61 m und die Gesamtlänge vom Anlaufturm bis zum Auslauf betrug sogar 180 m!
1956 fand der letzte Wettkampf auf der großen Skalleberget statt, bevor sie schon 1959 leider zu verfallen begann. 1967, wie unten zu sehen, dienten nur noch einzelne Bretter vom ursprünglichen Anlaufturm im früheren Auslauf der Schanze als Erinnerung an alte Skisprungzeiten am Skalleberget.

nach oben

Schanzenrekorde K50 (Männer):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com