Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

16.11.2018

AUT-VDornbirn

15.11.2018

GER-THBrotterode

GER-SNKlingenthal

GER-SNJohanngeorgenstadt

NOR-03Oslo

14.11.2018

POL-WWarszawa

ESTOtepää

AUT-TSeefeld

AUT-SBischofshofen

AUT-TInnsbruck

CAN-BCWhistler

CAN-ABCalgary

GER-BYFüssen

GER-BYNesselwang

NOR-06Vikersund

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



SVKTatranská Lomnica

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Jamy:

K-Punkt: 67 m
Männer Winter Schanzenrekord: 71,0 m
Anlauflänge: 64,5 m
Anlaufneigung: 35°
Tischlänge: 5,5 m
Tischneigung: 10°
Tischhöhe: 1,8 m
Aufsprungneigung: 36°
K-Punkt: 45 m
Anlauflänge: 50,8 m
Anlaufneigung: 30°
Tischlänge: 4,7 m
Tischneigung: 9,5°
Tischhöhe: 2 m
Aufsprungneigung: 34°
Baujahr: 1965
Umbauten: 1989
Weitere Schanzen: K28
Status: abgerissen
Matten: ja
Verein: TJ Vysoké Tatry

nach oben

Geschichte:

Im 850 m hoch gelegenen Tatranská Lomnica, einem Teil der Hohen Tarta, wurde 1965 die Jamy K67 errichtet. 1970 wurde die Jamy-Schanzenanlage mit K45 und K28 ein­ge­weiht, als im selben Winter 18 km westlich in Štrbské Pleso die nordische Ski-WM statt fand. 1989 erfolgte dann eine profilmäßige Modernisierung und alle drei Schanzen wurden mit Matten belegt.
Die drei Jamy-Mattenschanzen wurden 2004 von einem schweren Sturm heimgesucht, der Bäume des umgebenden Waldes auf die Schanzen warf. Im Mai 2005 begannen Skispringer aus der Umgebung damit, die Anlage wieder aufzuräumen und sprungtauglich zu machen, die K67 hat allerdings immer noch ein großes Loch im Anlauf und kann nicht mehr besprungen werden.
Im Oktober 2008 wurden die beiden größeren Schanzen dann ohne vorherige Kenntnis des Skiclub abgerissen (Fotos).

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com