Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.01.2020

SWEGöteborg

SWESärna

FIN-ISKuopio

FIN-ESHämeenlinna

FIN-OLHaapajärvi

FIN-ISHaukivuori

FIN-ISJoensuu

FIN-ESJoutseno

FIN-LSJyväskylä

FIN-ESKerava

BIHTravnik

GEOBakuriani

GEOBakuriani

18.01.2020

ESTViljandi

ESTKolgaküla   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

SUIMontana

Daten | Geschichte | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Tremplin de Vermala:

K-Punkt: 70 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1930
Umbauten: 1967
Status: abgerissen
Verein: SC Crans-Montana

nach oben

Geschichte:

Der SC Crans-Montana wurde in den 50er Jahren durch die Fusion der beiden Skivereine aus Montana-Vermala, auch die Schanze stand, und Crans-sur-Sierre-Lens begründet. Bekannt ist der Doppelort allerdings eher im alpinen Skibereich, doch schon ab 1920er Jahren gab es auch Skispringen.
Die Vermala-K56 wurde am 08.01.1930 eingeweiht, wobei Nachwuchsspringer Edmond Chabloz mit 44 m die größte Weite sprang. 1967 wurde diese zu einer 70-Meter-Schanze vergrößert, die heute leider nicht mehr in Betrieb ist.
Im Zuge der gescheiterten Olympiabewerbung von Sion für die Spiele 2006 war auch eine Reaktivierung der Schanze im Gespräch.

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com