Aktuelle Neuigkeiten:

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

Engelberger Schanze modernisiert - beleuchtete Anlaufspur

mehr



Letzte Updates:

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

17.06.2017

GER-BYAltstädten

05.05.2017

POL-TTumlin

POL-TTumlin

03.05.2017

GER-BYScheidegg

01.05.2017

SLOVelenje

29.04.2017

POL-SWęgierska Górka

27.04.2017

POL-KNowy Targ

POL-DJelenia Góra

POL-SWisła

POL-SWisła

25.04.2017

POL-SRycerka Górna

24.04.2017

POL-SBędzin

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

SUIGstaad

Huble

Daten | Geschichte | Links | Karte | Kommentare

.

Saanenland-Schanze:

Schanzengröße: HS 67
K-Punkt: 60 m
Baujahr: 2016
Weitere Schanzen: K30 (HS 35)
Status: Projekt
Matten: ja

nach oben

Geschichte:

Im Dezember 2013 sprach sich die Gemeinde Saanenland für die Umsetzung des Projektes "Ski Future Saanenland" aus, das auch den Bau zweier Nachwuchsschanzen "Uf de Huble" bei Gstaad vorsieht. Insgesamt 8,4 Millionen Franken sollen in die Mattenschanzen, 2,5 km Langlaufloipen, einen alpinen Skihang und -lift, sowie Betriebsgebäude investiert werden. Mitte August 2014 hat FIS-Renndirektor Walter Hofer zwischen den beiden Sommer-Grand-Prix-Springen in Einsiedeln und Courchevel in Gstaad Halt gemacht und sich über das Projekt informieren lassen. Die konkreter Umsetzung des Schanzenprojekts steht aber weiterhin aus.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com