Aktuelle Neuigkeiten:

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

Zwei weitere Schanzen geschlossen: Skispringen in Harrachov vor dem Aus?

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

Planica 7 – Mehr als ein einfaches Finale

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

16.07.2018

LTUAlytus   NEW!

15.07.2018

ITAPonte di Legno   NEW!

ITAPonte di Legno

SUIUnterwasser

SUIUnterägeri

POL-KSzczawnica

LTUIgnalina

CZE-AStrančice   NEW!

USA-MICrystal Falls   NEW!

CZE-LPlavy

USA-MICadillac   NEW!

CZE-KAbertamy

USA-MIGrayling   NEW!

SUISt. Moritz

CZE-LJilemnice   NEW!

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

SUIGstaad

Huble

Daten | Geschichte | Links | Karte | Kommentare

.

Saanenland-Schanze:

Schanzengröße: HS 67
K-Punkt: 60 m
Baujahr: 2016
Weitere Schanzen: K30 (HS35)
Status: Projekt nicht realisiert
Matten: ja

nach oben

Geschichte:

Im Dezember 2013 sprach sich die Gemeinde Saanenland für die Umsetzung des Projektes "Ski Future Saanenland" aus, das auch den Bau zweier Nachwuchsschanzen "Uf de Huble" bei Gstaad vorsieht. Insgesamt 8,4 Millionen Franken sollen in die Mattenschanzen, 2,5 km Langlaufloipen, einen alpinen Skihang und -lift, sowie Betriebsgebäude investiert werden. Mitte August 2014 hat FIS-Renndirektor Walter Hofer zwischen den beiden Sommer-Grand-Prix-Springen in Einsiedeln und Courchevel in Gstaad Halt gemacht und sich über das Projekt informieren lassen. Die konkreter Umsetzung des Schanzenprojekts steht aber weiterhin aus.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com