Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

13.08.2017

ITACortina d'Ampezzo

08.08.2017

ITASanta Cristina in Val Gardena

GER-BYOberstdorf

GER-BYOberstdorf

SLOSebenje (Tržič)

GER-BYScheidegg

08.07.2017

POL-TTumlin

02.07.2017

SUIHomberg   NEW!

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

RUSSankt-Peterburg Санкт-Петербург

Yukki

Daten | Geschichte | Karte | Artikel | Kommentare

.

Tramplin Yukki-Park:

K-Punkt: 60 m
Weitere Schanzen: K40
Matten: nein
K-Punkt: 25 m
Weitere Schanzen: K5
Matten: ja
Weitere Schanzen: nein
Status: in Betrieb
Verein: SDUSHOR Vyborg

nach oben

Geschichte:

Yukka ist eine Siedlung in der Nähe von St. Petersburg, wo 1906 vom Skiclub “Polarstern“ (Poliarnaja Zwezda) die erste russische Skisprung­schanze aus Holz gebaut wurde, auf der man Weiten von 10-12 m erreichen konnte. Später baute man eine 20 m-Schanze mit einem künstlichen Anlaufturm. Bereits 1912 wurde dort die erste russische Meisterschaft ausgetragen, was den Beginn der Entwicklung des Skispringens in Russland darstellte.
Das heutige Sprungzentrum, das von den Skispringern von SDUSHOR Vyborg genutzt wird, umfasst die K60- und K40-Winterschanzen, eine 2011 mit Matten ausgestattete K25, sowie die K5, die seit Herbst 2016 Matten besitzt. Daneben soll auch noch eine K10-Mattenschanze errichtet werden.

nach oben

Karte:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Arpad Kovacs   schrieb am 06.03.2013 um 23:51:

Johannes Pennio

Dear Yukki,

My grandfather was a ski jumping champion for your club in the early 1930s. His name was Johannes Pennie (Pennie Ivan Ivanovic). Could you send me any information about his records, or could you give me details concerning the Pennie family in the early 30s (most of them were the finest athlestes of the time).
Looking forward to hearing from you.

Yours faithfully,

Kovacs Arpad Pennie

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com