Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

21.09.2017

GER-BYOberstdorf

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

RUSMoskva Москва

Daten | Geschichte | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Leninskie Gory:

K-Punkt: 72 m
Sommerrekord: 80,5 m (Petr Chaadaev BLR, 04.09.2010, N-RUS)
Status: abgerissen
Baujahr: 1956
Weitere Schanzen: K50, K35, K20, K10
Status: in Betrieb
Matten: ja
Verein: Moskva ShVSM, Moskva WVSM

nach oben

Geschichte:

Die Sprungschanze an den Hängen der Lenin-Berge oberhalb des Flusses Moskva wurde 1956 gebaut und mit Matten belegt. Die Schanze ist fast ausschließlich für nationale Sprungläufe und hauptsächlich als Trainingsstützpunkt genutzt worden. Obwohl die Anlage ein FIS-Zertifikat hatte, gab es zwischen 1961 und 1990 keine internationalen Wettkämpfe.
Anfang der 90er Jahre führte man einen internationalen Nordischen Kombinations-Wettbewerb durch, der aber leider auf Grund der Windprobleme, dem veralteten Profil und letztlich der organisatorischen Probleme in keiner guten Erinnerung blieb. Der russische Skiverband hält aber weiter an der Schanze fest, auch wenn es Gedanken hinsichtlich eines kompletten Schanzenneubaus in Moskau gibt.
Im Sommer 2010 wurde die K72 mit neuen Matten belegt und sollte eigentlich auch in den neuen Damen-Weltcup 2011/2012 aufgenommen werden, doch dies wurde wieder verworfen. Bei einem Brand Anfang Mai 2012 wurde der Aufsprunghang der Schanze beschädigt.

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Svenja   schrieb am 02.05.2012 um 23:00:

Schanze durch Brand stark in Mitleidenschaft gezogen

Dieses Bild der Schanze in Moskau erreichte mich soeben über die Seite des russischen Skisprung-Teams bei Facebook: https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/541304_324828274251858_108015645933123_778832_294719736_n.jpg
An der Schanze ist aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen und hat die Anlage wohl leider stark beschädigt!

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com